Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rammbock-Einbrecher entwenden mehr als 100 Uhren aus Bijouterie



So genannte Rammbock-Einbrecher haben in der Nacht auf Samstag aus einer Bijouterie in Oberuzwil SG Uhren und Schmuck im Wert von über 200'000 Franken mitgehen lassen. Sie waren mit einem gestohlenen Auto in die Glasfront gefahren, um in das Geschäft zu kommen.

Im Schmuckgeschäft brachen der oder die Täter mehrere Vitrinen auf. Mehr als 100 Uhren wurden entwendet, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Kurz vor 2.30 Uhr ging wegen des Einbruchs bei der Polizei ein Alarm los, mehrere Patrouillen wurden losgeschickt.

Das vom Areal eines Autohauses in St. Margrethen SG gestohlene Tatfahrzeug blieb am Tatort zurück. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter - laut Zeugen waren mindestens vier Personen beteiligt - mit einem dunklen BMW mit gestohlenen Kennzeichen geflüchtet sind. Dieses Auto wurde um die Mittagszeit in Bütschwil gefunden.

Die Polizei sucht Zeugen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen