EM 2016: Nordire stirbt in Nizza nach Acht-Meter-Sturz

13.06.16, 10:19 13.06.16, 10:32

Ein nordirischer Fussballfan ist in Nizza am frühen Montagmorgen ums Leben gekommen. Der Mann ist nach Informationen des Nachrichtensenders BBC von einer Promenade aus acht Meter tief gestürzt und auf den Sandstrand geprallt. Laut Behördenangaben handelte es sich um einen Unfall.

Am Samstag wurden bei Ausschreitungen zwischen englischen und russischen Anhängern mehrere Personen schwer verletzt. Ein 51-jähriger Engländer schwebte am Sonntagabend noch immer in Lebensgefahr.

Die UEFA drohte den englischen und dem russischen Verband mit dem Ausschluss aus dem Turnier, sollten sich die wüsten Szenen wiederholen. (wst)

Mehr Informationen folgen

Ausschreitungen an der Euro 2016

Deutsche Hooligans an der EM: Die «dritte Halbzeit» gehört der «Kategorie C»

Russischer Politiker lobt Hooligans: «Die russischen Fans schlugen sich gut – weiter so!»

Hooligan-Terror in Frankreich: «Jetzt bringen sich die Idioten selber um»

Ein «Ex»-Neonazi als oberster Fussballfan: WM-Veranstalter Russland hat ein Hooligan-Problem

Hooliganismus war nie tot, nur in der Verborgenheit – die Analyse zu den Krawallen in Frankreich

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen