DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Prinz Philip geht es ein wenig besser, sagt Camilla



ARCHIV - Gro

Prinz Philip Bild: sda

Prinz Philip geht es nach Angaben seiner Schwiegertochter schon «etwas besser». Mit diesen Worten wurde Herzogin Camilla (73) am Mittwoch von der britischen Nachrichtenagentur PA zitiert, nachdem die Frau von Prinz Charles ein Impfzentrum besucht hatte.

Der 99 Jahre alte Prinzgemahl von Queen Elizabeth II. (94) wird bereits seit zwei Wochen stationär behandelt. Erst am Montag wurde er in eine auf Herzkrankheiten spezialisierte Klinik verlegt. Philips Krankenhausaufenthalt soll nicht im Zusammenhang mit Corona stehen. Er und die Queen haben beide bereits eine erste Impfung erhalten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wird Charles jetzt etwa König?

Die Royals besuchen Betroffene des Hochhaus-Brands

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Für immer nur er: Die Queen hat ihren Gefährten Prinz Philip verloren – ein Nachruf

Sie waren 73 Jahre lang vereint, jetzt ist der Duke of Edinburgh im Alter von 99 Jahren gestorben.

Sein Weg in die britische Monarchie beginnt 1922 in einer Orangenkiste. Der griechische Prinz Philip ist damals ein Jahr alt, und die Kiste befindet sich auf dem Schiff, mit dem seine Familie nach einem Militärputsch heimlich Korfu verlässt. Philips Vater, Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark, soll auf Korfu exekutiert werden. Die Familie kommt bei reichen Verwandten in der Nähe von Paris unter.

Weder seine vier älteren Schwestern noch seine Eltern kümmern sich um ihn. Wenn sie in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel