Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luftfahrt: Reto Francioni soll neuer Swiss-Präsident werden



Reto Francioni soll als neuer Verwaltungsratspräsident der Swiss vorgeschlagen werden. Das sagte Lufthansa-Präsident Carsten Spohr am Montag in Bern. Francioni würde Bruno Gehrig ersetzen, der nächstes Jahr in den Ruhestand geht.

Spohr hatte bereits früher angekündigt, dass er einen Schweizer oder eine Schweizerin als Verwaltungsratspräsidenten der Swiss bevorzugen würde. An einer Medienkonferenz anlässlich der Auflösung der Swiss Luftfahrtstiftung nannte er mit Francioni nun erstmals einen Namen für die Nachfolge von Gehrig. «Die DNA der Fluggesellschaft muss schweizerisch bleiben», begründete Spohr unter anderem den Vorschlag. Die Wahl Francionis wird gemäss Swiss-Medienstelle im Herbst stattfinden.

Der 60-jährige Schweizer Francioni war von 2005 bis Mai 2015 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse. Bis April 2002 war er Verwaltungsratspräsident der Schweizer Börse SIX. Francioni soll der Swiss-Generalversammlung als Mitglied des Verwaltungsrats vorgeschlagen werden. Diese bestimmt ihren Präsidenten dann selber.

Bruno Gehrig ist seit 2010 Verwaltungsratspräsident der Swiss. Gemäss verschiedenen Medienberichten soll auch Swiss-Chef Harry Hohmeister die Fluggesellschaft im nächsten Jahr verlassen. Die Fluggesellschaft hat dies jedoch bisher nicht bestätigt. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen