Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Den Fussball im Blut

Diese alte Römerin jongliert, als wäre sie die Nonna von Francesco Totti – oder ist sie bloss eine Mrs. Doubtfire?



Neulich in Rom: Zwischen Trevi-Brunnen und Spanischer Treppe essen ein paar Ragazzi mit Gel in den Haaren Pizza, geniessen la dolce vita und holen einen Ball aus dem Köfferchen ihrer Vespa. Als dieser beim Herumkicken einer Nonna vor die Füsse fällt, vergisst die, dass sie eigentlich auf dem Heimweg ist, um Spaghettisauce zu kochen. Munter jongliert die ältere Dame zum Gaudi der Jungs mit. Echt oder bloss ein junger Roma-Tifoso in Frauenkleidern? (ram)
(Anm. d. Red.: Dieses kurze Textchen enthält keine Klischees!)
Video: Youtube/flavio filacchioni

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

No Ronaldo, no Party – und schon ist Juve-Trainer Pirlo gewaltig unter Druck

Juventus Turin kam nicht gut aus den Startblöcken. In den ersten fünf Spielen der Serie A gab der Meister drei Mal Punkte ab. Trainer Andrea Pirlo wird bereits kritisiert. Doch es gibt vor allem einen Grund für die Baisse: Es fehlen die Tore von Cristiano Ronaldo.

Dejan Kulusevski dringt von rechts mit dem Ball am Fuss in den gegnerischen Strafraum, täuscht einen Schuss an, einmal, zweimal, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiesst den Ball mit dem linken Fuss flach in die weite Ecke. Ein wunderbares Tor durch den eingewechselten Schweden. Es ist das 1:1 für Juventus Turin gegen Hellas Verona.

Freuen können sich die Turiner an diesem späten Sonntagabend über die Aktion von Kulusevski aber nicht. Denn ein weiteres Tor will ihnen gegen den …

Artikel lesen
Link zum Artikel