DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Shakira, Jennifer Lopez – und jetzt Will Smith: Gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern hat er den Song zur Fussball-WM in Russland geliefert. Nun wurde «Live It Up» offiziell veröffentlicht.
25.05.2018, 07:0625.05.2018, 07:10

Die offizielle WM-Hymne der FIFA zur Fussball-Weltmeisterschaft trägt den Titel «Live It Up» und ist am Freitag auf Streamingplattformen veröffentlicht worden. Der Song ist eine Arbeit von Nicky Jam («El Perdon»), der Sängerin Era Istrefi («Bon Bon») – und Will Smith.

Die offizelle WM-Hymne «Live It Up».Video: YouTube/NickyJamTV

Gemeinsam werden die drei Künstler das Lied beim WM-Finale in Moskau am 15. Juli aufführen, wie das Label Sony Music bekanntgab. Produziert wurde «Live It Up» von Star-DJ Diplo.

Der aus Boston stammende Reggaeton-Sänger mit dem bürgerlichen Namen Nick Rivera Caminero sagte in einer Pressemitteilung: «Nicht viele Künstler haben das Privileg, an so etwas teilhaben zu können.»

Smith liess sich zitieren mit den Worten: «Dieses globale Event bringt Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um zu jubeln, zu lachen und die Magie zu erleben.» Istrefi spricht von einer «unglaublichen und aufregenden Erfahrung».

Wie findest du den offiziellen WM-Song?

Den offiziellen Song zur WM 2014 hatten Pitbull und Jennifer Lopez mit «We Are One (Ole Ola)» abgeliefert, für die WM 2010 sang Shakira den Song «Waka Waka».

Will Smith war zu Beginn seiner Karriere ein erfolgreicher Pop-Rapper. Mit seinem Partner Jeff Townes gelangen ihm einige Hits, als DJ Jazzy Jeff and the Fresh Prince gewannen sie für «Parents Just Don't Understand» und «Summertime» Hip-Hop-Grammys. (pre/sda)

Von 1966 bis 2018 – alle Maskottchen der Fussball-WM

1 / 16
Von 1966 bis 2018 – alle Maskottchen der Fussball-WM
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene WM-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Forscher warnt vor Corona-Folgen bei Fussballern: «Leistung sinkt um 5 bis 6 Prozent»

Kaum aus der Quarantäne entlassen, musste sich Bayern-Profi Joshua Kimmich am vergangenen Freitag schon wieder in Isolation begeben, weil er mit einer positiv getesteten Person Kontakt hatte. Jetzt kam heraus, dass sich Kimmich bei diesem Kontakt sogar infiziert hat. Ab dem Tag seines positiven Tests muss er jetzt 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben.

Zur Story