Vier Tote bei Unfall in australischem Vergnügungspark

25.10.16, 09:28

Bei einem Unfall in einem Vergnügungspark sind in Australien vier Menschen ums Leben gekommen. Es handle sich um vier Erwachsene, berichtete die Polizei an der Goldküste in Queensland am Dienstag.

Das Unglück ereignete sich im Freizeitpark Dreamworld in der Touristenregion an der Nordostküste Australiens. Der Park vermarktet sich als grösster Vergnügungspark der Region mit Dutzenden Achterbahnen und anderen Attraktionen. «Dreamworld tut alles, um so schnell wie möglich alle Fakten zusammenzutragen», teilte die Parkleitung mit.

Das Unglück passierte nach Medienberichten an einer Wildwasserbahn. Die Opfer hätten in einer offenen Kabine gesessen, die auf einem Förderband transportiert wurde. Die Kabine sei offenbar aus zunächst unbekannter Ursache umgekippt, die Menschen seien herausgeschleudert und teils eingeklemmt worden.

«Ein trauriger Tag für die Goldküste», schrieb Bürgermeister Tom Tate auf Facebook. «Unsere Gedanken sind bei den Familien der Betroffenen und den Nothelfern.» Der Dreamworld-Park wurden 1981 eröffnet. Jedes Jahr besuchen ihn etwa 1.8 Millionen Menschen. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen