Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Beifang

Schweizer im Weltall

04.04.14, 11:36

Zugegeben: Die Überschrift ist irreführend, denn eigentlich beginnt der Weltraum in 80 bis 100 Kilometer Höhe – und der Wetterballon von Samuel Hess ist «schon» in 30 Kilometer Höhe geplatzt. Weil der 15-Jährige eine Kamera an Bord platziert hatte, können wir seinen Höhenflug miterleben.

Sein Ballon war in Adlikon ZH gestartet, berichtet 20 Minuten. Die Kamera, ein GPS-Gerät und das Messer eines Sponsors segelten am Fallschirm wieder zu Boden und landeten in gut 200 Kilometer Entfernung auf einem Feld nahe Augsburg.

(phi)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen