Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Brand: Grenzposten im Centovalli nach Waldbrand geschlossen

04.02.16, 11:12

Ein Brand im italienischen Val Vigezzo hat in der Nacht auf Donnerstag zu einer Schliessung der Grenze in Camedo TI geführt. Die Löscharbeiten dauerten am Morgen noch an. Die Strasse auf italienischer Seite in Richtung Centovalli blieb bis auf weiteres gesperrt.

Das Feuer sei auf dem Gebiet der italienischen Gemeinden Villette und Re ausgebrochen, sagte eine Sprecherin der Gemeinde Re am Donnerstag auf Anfrage. Sie bestätigte damit eine Meldung des Tessiner Fernsehens RSI sowie des TCS vom selben Tag.

Da die italienische Strasse in Richtung Centovalli und Locarno gesperrt sei, hätten viele Grenzgänger einen Umweg über die Uferstrasse am Lago Maggiore in Kauf nehmen müssen, so die Gemeindesprecherin. Die Löscharbeiten durch Helikopter waren am Donnerstagmorgen noch nicht abgeschlossen.

Der Bahnverkehr sei durch den Brand allerdings nicht beeinträchtigt, meldete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Reisende könnten weiterhin mit der Bahn von Locarno nach Domodossola gelangen. Die Centovalli-Bahn verbindet die Gotthard- mit der Simplonlinie.

Die Schweizer Feuerwehr habe noch nicht ausrücken müssen, da sich das Feuer ausschliesslich auf italienischer Seite befinde, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in Locarno auf Anfrage.

Im Tessin liegt laut MeteoSchweiz die Waldbrandwarnstufe aufgrund einer langanhaltenden Trockenheit aktuell bei Stufe drei von fünf. Für das Wochenende sind allerdings wieder Niederschläge angekündigt. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen