DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson/een

15 Bilder, die das Ausmass der «Jahrhundertflut» in Australien zeigen

22.03.2021, 09:2522.03.2021, 15:29

Ausnahmezustand in New South Wales. Im Südosten Australiens reden sie von der «Jahrhundertflut». An machen Orten hat es in sechs Tagen fast 900 Liter pro Quadratmeter geregnet.

Tausende Menschen in Sydney und Umgebung mussten ihre Häuser verlassen. 18'000 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, davon 15'000 in der Küstenregion nördlich von Sydney und 3000 in West-Sydney. Todesfälle gibt es glücklicherweise keine.

Kein Durchkommen in Tamborine Mountain

Bild: keystone

Rettungskräfte in Londonderry mussten Dutzende Menschen retten

Bild: keystone

In Windsor ist Geduld gefragt

Bild: keystone

Billinudgels Strassen unter Wasser

Bild: keystone

Regen nonstop in Sydney

Bild: keystone

Das schnellste Verkehrsmittel in Londonderry bei Sydney

Bild: keystone

Klettern geht noch in Jamisontown

Bild: keystone

In Pitt Town ist Kayakfahren angesagt

Bild: keystone

Die New Windsor Bridge in Windsor bei Sydney ist nicht mehr zu sehen

Bild: keystone

Der Nepean River in Penrith, Sydney, steht hoch

Bild: keystone

Erdrutsch in Newcastle

Bild: keystone

Strasse in Port Stephens weggerissen

Bild: keystone

Autofahren derzeit in Northern Beaches in Sydney

Bild: keystone

Hoher Wasserstand in Kempsey

Bild: keystone

(aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bilder der Buschbrände in Australien

1 / 37
Bilder der Buschbrände in Australien
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Drohne warnt Surfer vor Haiangriff

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Entflohener Häftling stellt sich in Sydney nach 30 Jahren der Polizei

In Australien hat sich ein entflohener Häftling nach fast 30 Jahren der Polizei gestellt. Der heute 64-Jährige sei 1992 mithilfe einer Säge und eines Bolzenschneiders aus einem Gefängnis in Grafton im Nordosten des Bundesstaates New South Wales ausgebrochen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Alle Versuche, den Flüchtigen ausfindig zu machen, seien damals gescheitert. Jetzt sei er überraschend bei den Behörden in Dee Why im Norden von Sydney vorstellig geworden. Was den Mann dazu bewog, …

Artikel lesen
Link zum Artikel