DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haftbefehl in El Salvador gegen Ex-Präsidenten

23.07.2021, 18:59

Gegen El Salvadors ehemaligen Präsidenten Salvador Sánchez Cerén ist Haftbefehl erlassen worden. Dem 77-Jährigen werden Geldwäsche, Veruntreuung und unrechtmässige Bereicherung zur Last gelegt, wie die Generalstaatsanwaltschaft des mittelamerikanischen Landes am Freitag verkündete. Der Politiker der Linkspartei FMLN soll als Vizepräsident in den Jahren 2009 bis 2014 illegale Zusatzvergütungen aus vom Parlament nicht autorisierten Fonds erhalten haben. Staatschef war er in den Jahren 2014 bis 2019. Inzwischen lebt Sánchez Cerén im Ausland.

Zwei ehemalige Minister und drei ehemalige Vizeminister seien wegen solcher Vorwürfe am Donnerstag verhaftet worden, hiess es weiter. Vier Verdächtige würden noch gesucht. Sie sollen nach Angaben der Ermittler insgesamt 2.5 Millionen US-Dollar (etwa 2.1 Millionen Euro) nicht genehmigter Zahlungen erhalten haben. Der autoritär regierende Präsident Nayib Bukele bezeichnete seinen Vorgänger als «Flüchtling vor der Justiz». Sánchez Cerén habe El Salvador im Dezember 2020 verlassen und sei seither nicht mehr zurückgekehrt.

Die jetzige Oppositionspartei FMLN bezeichnete das Vorgehen als «politische Verfolgung all derer, die sich dem derzeitigen Regime widersetzen». Generalstaatsanwalt Rodolfo Delgado wies die Vorwürfe zurück. «Dies ist keine politische Verfolgung, dies ist eine Verfolgung von Dieben.» Anfang Juli hatten Ermittler auch das Hauptquartier und anderes Vermögen der langjährigen rechten Regierungspartei Arena beschlagnahmt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Leben als Sträfling in El Salvador

1 / 14
Das Leben als Sträfling in El Salvador
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Häftlinge restaurieren Kult-Spielsachen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Puigdemont doch ohne Auflagen frei – Verhandlung am 4. Oktober

Der frühere katalanische Regionalregierungschef Carles Puigdemont ist entgegen ersten Meldungen doch ohne Auflagen auf Sardinien freigelassen worden. Das Berufungsgericht in der Stadt Sassari verpflichtete den Politiker am Freitag damit nicht, bis zur Klärung des weiteren Vorgehens auf der Insel oder in Italien zu bleiben. Puigdemont darf also das Land auch verlassen.

Als nächster Gerichtstermin wurde der 4. Oktober festgelegt. Dann wird verhandelt, wie es mit dem von Spanien ausgestellten …

Artikel lesen
Link zum Artikel