DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unglaublich mutig! Als das Geschäft ihres Vaters überfallen wird, geht die 6-Jährige dazwischen



Wo andere – und vor allem auch erwachsene – Menschen einfach davonrennen würden, hat die kleine Sarah Patel unglaublichen Mut bewiesen.

Als das Elektrogeschäft ihres Vaters am Montag von sechs bewaffneten Männern überfallen und einer der Angestellten getreten und mit einer Axt bedroht wird, stürzt sich die 6-Jährige furchtlos auf einen der Angreifer.

Sie habe den Angestellten retten wollen und keine Angst vor dem bösen Mann gehabt, sagte das kleine Mädchen aus Auckland später dem «New Zealand Herald». Im Anschluss half die Kleine ihrem Grossvater, den Raum zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen.

Sarahs Vater, Suhail Patel, ist wahnsinnig stolz auf seine Tochter. Auch wenn sie von dem Vorfall schockiert gewesen sei, habe sie sich inzwischen gut davon erholt.

Im Anschluss an den Überfall hat die Polizei von Auckland fünf 16-jährige Männer verhaften können, ein weiterer Verdächtiger ist noch immer auf der Flucht. (viw)

Apropos Gerechtigkeit siegt: Hier gibt's mehr positive News

In Deutschland wird gerade diese unbezahlbare Facebook-Diskussion rumgereicht

Link zum Artikel

Weil es neben Fails auch Wins geben muss – 19 GIFs von Leuten, die das Leben gewonnen haben

Link zum Artikel

Dieser geklaute Gartenzwerg kehrt nach vielen Abenteuern wieder zur Besitzerin zurück

Link zum Artikel

8 Schlagzeilen, die dir den Glauben an 2017 zurück geben

Link zum Artikel

Rassisten kriegen die Rechnung für ihre Hassrede – beglichen von den Betroffenen selbst

Link zum Artikel

Kleine Geste, grosse Wirkung – wie ein bescheidener Helfer das Internet (und jede Menge Herzen) erobert

Link zum Artikel

Bub weint in der Kampfsport-Klasse – Lehrer erteilt ihm (und uns!) eine Lektion für's Leben

Link zum Artikel

Diese 24 Cartoons zeigen perfekt, wie es ist, in einer Beziehung zu sein

Link zum Artikel

Zum Tag des positiven Denkens: 13 Dinge, die total gut waren dieses Jahr

Link zum Artikel

#MenInHijab: Wie iranische Männer gegen die Kopftuchpflicht ihrer Frauen kämpfen

Link zum Artikel

Heute ist Tag der Blockflöte! Und wir schenken dir: Die 12 besten Shittyflute-Tracks ever

Link zum Artikel

Gefangener sieht vor Gericht zum ersten Mal seinen Sohn – da bleibt kein Auge trocken

Link zum Artikel

Das Bild dieses hungernden Kindes ging um die Welt – das ist aus ihm geworden

Link zum Artikel

Unser Lieblingsmensch des Tages: Bauarbeiter veranstaltet «Wo ist Walter?»-Spiel für Kinderspital

Link zum Artikel

Auf Twitter haben sich gerade zwei Museen gebattelt – und es ist ziemlich ausgeartet

Link zum Artikel

Diese 22 Jö-Fails werden dich vergessen lassen, dass heute erst Dienstag ist

Link zum Artikel

Diese 21 Menschen haben Körperteile verloren – nicht aber ihren Humor 😅

Link zum Artikel

Beim Lachen dieses Kindes ist es unmöglich, schlecht gelaunt zu bleiben

Link zum Artikel

Omi stürzt, will Hilfe holen und verwählt sich – jetzt ist dieser Autoverkäufer ein Held 

Link zum Artikel

Greenscreen? Pah, Anfänger! So hat man früher im Film getrickst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine gratis Burger? Da kennen diese pakistanischen Polizisten kein Pardon

In Pakistan wurden 19 Mitarbeitende eines Fast Food Restaurants festgenommen. Sie hatten sich geweigert, einer Gruppe von Polizisten kostenlose Burger auszuhändigen.

Die Polizisten machten kurzen Prozess: Am vergangenen Samstag wurden die Mitarbeitenden des Fast Food Restaurants Johnny & Jugnu in Lahore zusammengetrieben und abgeführt.

Zwei Tage zuvor hatten sie sich geweigert, einer Gruppe von Polizisten kostenlose Burger anzubieten. Die Polizisten drohten den Managern und verliessen das Restaurant, nur um am nächsten Tag erneut aufzutauchen. Wieder drohten sie den Mitarbeitenden mit haltlosen Argumenten und schikanierten sie, wie die BBC berichtet.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel