Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Männer ertrinken bei der Zürcher Badi Oberer Letten – Stadtpolizei sucht Zeugen



Ein Spanier und ein Türke sind am Sonntagabend in Zürich beim Baden in der Limmat ums Leben gekommen. Die beiden Unfälle ereigneten sich beim Flussbad Oberer Letten.

Kurz vor 21 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich zum Flussbad Oberer Letten gerufen, weil dort ein lebloser Mann im Wasser trieb. Ein Bademeister hatte den 25-jährigen Spanier bereits aus der Limmat gezogen, als die Rettungskräfte eintrafen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, wie die Polizei in der Nacht auf Montag mitteilte.

Fast gleichzeitig wurde beim Lettensteg ein weiterer lebloser Körper entdeckt und aus dem Fluss geborgen. Auch der 31-jährige Türke konnte nicht gerettet werden. Die Abklärungen zu den Ursachen der beiden Unfälle laufen.

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

170'000 Impfungen in der Schweiz verabreicht – 42 Mal gab's Nebenwirkungen

Das Warten hat ein Ende: Der Bund hat die Impfzahlen der Kantone veröffentlicht. In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das entspricht rund zwei Prozent der Bevölkerung, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Anteilsmässig die meisten Personen geimpft hat bisher der Kanton Basel-Stadt mit 5,54 Dosen pro 100 Einwohner. Auch im Kanton Appenzell Innerrhoden sind bereits 5,10 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel