Flüchtlinge - Dänemark: Dänische Grenzwächter kontrollieren 28'000 Menschen in acht Tagen

13.01.16, 03:56

In den ersten acht Tagen seit Beginn der Passkontrollen haben dänische Grenzwächter rund 28 000 Menschen an der Grenze zu Deutschland kontrolliert. Darunter waren 27 mutmassliche Schleuser, gegen die wegen des Verdachts auf Menschenschmuggel ermittelt wird

195 Menschen wurde demnach bislang die Einreise verwehrt, wie die dänische Polizei mitteilte. Auf deutscher Seite sagte ein Sprecher der Bundespolizei, die meisten würden «wegen fehlender Papiere zurückgebracht». Die von der Polizeigewerkschaft befürchtete Zusatzbelastung mit gestrandeten Flüchtlingen sei bislang jedoch gering.

Die am 4. Januar an den insgesamt 15 Übergängen eingeführten Kontrollen kann Dänemark laut Schengener Grenzkodex spätestens bis Donnerstagmittag um weitere 20 Tage verlängern. Dänemarks Nachbar Schweden hat seinerseits die Kontrollen zu Dänemark bereits vergangene Woche bis zum 8. Februar ausgedehnt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen