Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Gegen Disziplin verstossen»

China entlässt Chef von Staatskonzern wegen Korruptionsverdachts

Der Chef eines grossen chinesischen Staatskonzerns ist offenbar aufgrund von Korruptionsvorwürfen entlassen worden. Dem Vorstandsvorsitzenden von China Resources, Song Lin, werden «schwerwiegende Verstösse gegen die Disziplin und die Gesetze» zur Last gelegt.

Weitere Details nannte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag nicht. Die genannten Vorwürfe deuten im Sprachgebrauch der chinesischen Behörden jedoch auf Korruptionsvergehen hin.

Die Ermittlungen gegen Song waren vor zwei Tagen publik geworden. Ein Journalist einer regierungsnahen Zeitung hatte ihm Bestechlichkeit und Geldwäsche vorgeworfen. Song wies die Anschuldigungen zurück. (sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen