DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
U20-WM

Kanada gewinnt spektakulären U20-WM-Final

06.01.2015, 07:4506.01.2015, 10:30
No Components found for watson.nhl.

Kanada ist zum 16. Mal und erstmals seit 2009 wieder U20-Weltmeister. Der Gastgeber setzt sich in einem spektakulären Final in Toronto gegen Russland 5:4 durch.

Bereits nach 23 Sekunden eröffnete der Gastgeber im ausverkauften Air Canada Centre in Toronto und vor den Augen von Kanadas Premierminister Stephen Harper durch Anthony Duclair das Skore. Und nur gut zwei Minuten später führte das Heimteam bereits mit 2:0.

Nach 33 Minuten und dem 5:1 durch Sam Reinhart schien die auch vom Schweizer Tobias Wehrli geleitete Partie bereits entschieden, ehe sich die Russen mit einem fulminanten Zwischenspurt eindrücklich zurückmeldeten. Mit drei Toren innerhalb von 3:16 Minuten verkürzte Russland noch vor Ende des zweiten Drittels auf 4:5.

Bester Skorer bei den Kanadiern war Max Domi, der einen Treffer und zwei Assists erzielte. Ebenfalls in die Liste der Torschützen trug sich Connor McDavid ein. Der bald 18-Jährige aus Ontario gilt als eines der grössten Talente seit Sidney Crosby und wird als Nummer-1-Draft in diesem Sommer gehandelt.

Die Bronzemedaille sicherte sich die Slowakei, die sich im Spiel um Platz 3 gegen Schweden 4:2 durchsetzte. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Rosberg erstmals auf der Pole –Sauber auf Rängen 15 und 16

Erstmals steht in dieser Saison nicht Lewis Hamilton auf dem besten Startplatz. Im fünften Rennen der Saison war sein Mercedes-Teampartner Nico Rosberg um 0,267 Sekunden schneller.

Zur Story