UKIP-Abgeordneter Woolfe im Spital nach Streit im EU-Parlament

06.10.16, 14:56

Der Favorit für den Vorsitz der europafeindlichen britischen Partei UKIP, Steven Woolfe, ist nach Angaben des früheren UKIP-Chefs Nigel Farage am Freitagmorgen im EU-Parlament bei einem Streit mit Fraktionskollegen zusammengebrochen. Er wurde in ein Spital gebracht.

Woolfe sei in einem «ernsten Zustand», sagte Farage der Nachrichtenagentur AFP. Bei einem Treffen der UKIP-Abgeordneten im Strassburger Parlament sei es zu Auseinandersetzungen gekommen.

Ein Sprecher des Parlaments bestätigte lediglich, Woolfe sei nach einem «Schwächeanfall» in ein Spital gebracht haben. Informationen über einen Streit unter UKIP-Abgeordenten habe er nicht.

Woolfe gilt als aussichtsreichster Kandidat für den UKIP-Parteivorsitz, nachdem die bisherige UKIP-Chefin Diane James nach nur 18 Tagen von diesem Posten zurückgetreten war. Farage hatte den Parteivorsitz nach dem Brexit-Votum im Juni, für das er gekämpft hatte, aufgegeben. (sda/afp)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen