Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strafverfahren gegen Vincenz wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung

28.02.18, 10:44


Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat gegen Pierin Vincenz als ehemaligen Verwaltungsratspräsidenten der Kreditkartengesellschaft Aduno ein Strafverfahren wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung eröffnet. Am Dienstag wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Die Staatsanwaltschaft III für Wirtschaftsdelikte des Kantons Zürich hat gestützt auf eine Anzeige von Aduno im Dezember 2017 gegen Pierin Vincenz als ehemaligen Verwaltungsratspräsidenten sowie gegen ein weiteres ehemaliges Verwaltungsratsmitglied ein Strafverfahren wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung eröffnet, wie die Oberstaatsanwaltshaft am Mittwoch mitteilte. Vinzenz war im vergangenen Juni als Verwaltungsrat der Kreditkartengesellschaft ausgeschieden.

Das Verfahren wurde zudem auf drei weitere Personen aus dem beruflichen Umfeld der Beschuldigten ausgedehnt. Am Dienstag führte die Zürcher Staatsanwaltschaft zusammen mit der St. Galler Staatsanwaltschaft Hausdurchsuchungen am Wohnsitz und in den Büros der fünf Beschuldigten durch. Gemäss Mitteilung wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Einvernahmen sind nach wie vor im Gang. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen