Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von Genügend bis 6: Diese Noten holen sich die Nati-Spieler gegen Brasilien

Die Schweizer Nati holt im WM-Auftaktspiel gegen den Favoriten Brasilien einen Punkt. Nicht zuletzt auch dank der starken Leistung von Yann Sommer. Auch Vladimir Petkovic hat eine gute Note verdient indem er sein Team richtig eingestellt hat. Die Einzelkritiken im Detail.

Etienne Wuillemin / Nordwestschweiz



Mehr zum Spiel

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Link to Article

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Link to Article

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

Link to Article

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Link to Article

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Link to Article

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Link to Article

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Link to Article

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Link to Article

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Link to Article

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Link to Article

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Link to Article

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

Link to Article

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Link to Article

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Link to Article

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

Link to Article

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Link to Article

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Link to Article

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Link to Article

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Link to Article

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Link to Article

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 18.06.2018 16:43
    Highlight Highlight Ich frage mich, wieso Sie einem Xhaka und einem Dzemali eine 4.5 und Shaqiri gar eine 5 geben. Xhaka ist im ganzen Spiel nur einmal aufgefallen, als er meinte, er würde ausgewechselt. Sonst unsichtbar. Dzemali ist ein Stolperer par excellence. Aber Petkovic hofft wohl immer noch, dass er einmal trifft, wenns drauf an kommt. Shaqiri hat einmal mehr beweisen, dass er kein Spiel über 90 Minuten auf hohem Niveau spielen kann. Talentverschleuderung ist das. Ach ja, und dann ist da noch diese unsägliche Seferovic. Gestern ebenfalls unsichtbar.
  • Routis 18.06.2018 09:40
    Highlight Highlight Shaqiri ein "herausragender" Eckball? Es war einfach ein Eckball...
    Dass der Ball so in die Mitte kommt darf erwartet werden.
  • Linus Luchs 18.06.2018 09:38
    Highlight Highlight Ein Stürmer, der 80 Minuten lang ungefährlich bleibt, ist ungenügend. Ich kann nicht verstehen, weshalb man Severovic nach jedem Spiel mit dem Hinweis auf sein Engagement gutredet. Maximales Engagement kann von jedem Nationalspieler erwartet werden, auf jeder Position. Die Kernaufgabe des Stürmers lautet: Tore schiessen. Damit hat der "Mann aus Sursee" ein zu grosses Problem, um immer in der Startaufstellung zu stehen.
    • dding (@ sahra) 18.06.2018 10:27
      Highlight Highlight Es kommt mir vor, als hätten die Medien sich stillschweigend darauf geeinigt, den Mann aus Sursee nicht zu kritisieren.
      Einfach nicht.
      Wieso bleibt mir ein Rätsel.
  • rodolofo 18.06.2018 08:48
    Highlight Highlight Mir ist Akanji speziell aufgefallen.
    Ein grosser Gewinn für die Mannschaft!
    Er bringt viel Ruhe und "Sicherheit von hinten" ins Spiel!
  • Duscholux 18.06.2018 08:44
    Highlight Highlight Schär und Akanji zu sehen ist eine wahre Freude! Besonders wenn man an die Zeiten von Senderos und Djourou denkt.
  • Tornado 18.06.2018 08:26
    Highlight Highlight Berahmi 5.5, Shaqiri 5. Echt jetzt??? Zwischen den beiden Leistungen liegen Welten. Berahmi ohne Diskussion eine 6, Shaqiri müsste mindestens 1 Note Abzug erhalten schon alleine für das Nichtverteidigen am Schluss.
  • dding (@ sahra) 18.06.2018 08:23
    Highlight Highlight Perkovic eine 5.5?
    Seh ich anders. Ein Trainer, der einen "unsichtbaren" Seferovic 80 min. auf dem Platz lässt, verstehe ich nicht.
    Damit hatte er mich schon im Polen Spiel gefoltert.
    Sef. spielt nicht mal in seinem Club. Und trotzdem hält unser Trainer an ihm fest.
    Unverständlich!
    Das nächste mal mit Embolo oder Gavraovic starten!
    Pleas...

    • Kii 18.06.2018 09:16
      Highlight Highlight Gegen Brasilien war seferovic die richtige entscheidung. Macht defensiv viel mehr als ein gavra oder embolo ( wann hat embolo eigentlich mal was gerissen?).
    • a-minoro 18.06.2018 09:20
      Highlight Highlight Lieber dding, was um Himmels Willen kann denn der Severovic dafür, wenn er keine Bälle kriegt? Da kann er halt leider auch nicht viel machen.
  • Bert der Geologe 18.06.2018 08:17
    Highlight Highlight Und hier noch der Miesepeter:
    "Wie will man Weltmeister werden, wenn man nicht mal Brasilien schlägt?"
    • Blutgrätscher 18.06.2018 09:31
      Highlight Highlight "wie will man Europameister werden, wenn man nicht mal Island schlägt?"
  • Myk38 18.06.2018 07:57
    Highlight Highlight Sommers Note passt, Beheami 6. Ein paar Einzelnoten der Spieler etwas runter. So stark war das nicht. Die Teamnote geht anhand des Resultats natürlich in ordnung. Seferovic muss nachsitzen, das reicht nicht.
  • AgentNAVI 18.06.2018 07:17
    Highlight Highlight Von Shaqiri, Dzemaili und Seferovic kann man noch je eine halbe Note abziehen und Schär, Akanji und Behrami dazugeben.
    Und ganz ehrlich, das mit dem vorbildlichen Engagement von Seferovic könnt ihr doch nicht ernst meinen.
  • derEchteElch 18.06.2018 07:15
    Highlight Highlight Shaqiri eine 5.0?
    Da seid ihr sehr grosszügig.

    Spielt in die falsche Richtung, läuft gegen das Ende nicht zurück sondern bleibt vorne stehen, unüberlegte Alleingänge und Pässe.. dürfte ALLERHÖCHSTENS eine 4.0 bekommen, nicht mehr!

    Legt ein lamentierendes, eingebildetes Verhalten dar, jammert. Nein danke! Schon zu FCB-Zeiten mochte ich ihn nicht.
  • Posersalami 18.06.2018 07:00
    Highlight Highlight Sorry aber da hat jeder eine 6 mit * verdient! Das war vor allem eine sackstarke Teamleistung. Selten habe ich die Nati so solidarisch gesehen. Hat einer mal einen Fehler gemacht waren sofort zwei andere da und haben geholfen.

    Sackstark!
  • ABCD1234!! 18.06.2018 06:38
    Highlight Highlight Shaqiri hätte höchstens eine 3.5 verdient. Ein Eckball sonst völlig inexistenst
    • rodolofo 18.06.2018 08:49
      Highlight Highlight Niää niää niää...
      Mach's doch selber!
  • Tobi-wan 18.06.2018 06:37
    Highlight Highlight Für mich ist die Note von Zuber zu tief. In der ersten Halbzeit war er sehr präsent, häufig anspielbar und spielte gute Pässe. Die Abwehr beim 0:1 kann man ihm nicht anlasten. Er ist kein Verteidiger und wenn der Ball einen halben Meter weiter links landet kann Cutinho nicht so abschliessen.
  • nJuice 18.06.2018 06:37
    Highlight Highlight Super Resultat, Gratulation an die Nati!

    Kann mir aber bitte jemand die Note 5 für Shaqiri erklären?
    Der Eckball war gut, keine Frage. Gegen vorne hat er zumindest den Ball nie leichtfertig hergegeben, meiner Meinung nach aber auch wenig Druck erzeugt.
    Defensiv, bis auf wenige Ausnahmen, war er ein grosses Ärgernis, bisweilen stand er völlig unbeeindruckt 5 Meter neben einem Gegner mit Ball.
    Für mich eine 4 (Vielleicht 4.5 wegen des Assists), definitiv keine 5.
    • Rafael Wyder 18.06.2018 06:52
      Highlight Highlight Kann ich nur beipflichten. Wenn er den Ball selbst nicht hatte gabs nur Standfussball. Hat etliche Konterchancen mit fehlzuspielen oder falschen Laufwegen zunichte gemacht. Hat immer wieder mal einen genialen Moment, aber leider immer viel mehr Schwache.
    • gege 18.06.2018 06:56
      Highlight Highlight Bin gleicher Meinung. Nicht nachgesetzt und hinten überhaupt nicht ausgeholfen. Betreffend Kampfgeist könnte er sich ein grosses Stück von Behrami abschneiden.
    • peeti 18.06.2018 08:37
      Highlight Highlight Max. eine 4. Eine gute Aktion reicht noch lange nicht für eine 5 (für Zuber gibts ja auch nur eine 4.5). Die fast nicht existente Abwehrarbeit von Shaqiri war unmotiviert und hatte etwas arrogantes.
      Gegen Malta zB kann man als Offensivspieler von mir aus so spielen. Aber gegen Brasilien & Co. muss doch jeder jedem helfen.
  • Ballermann6 18.06.2018 06:28
    Highlight Highlight Behrami nur eine 5.5? Der hätte eine 7 verdient. Mindestens! Wenn alle Fussballer eine solche Einstellung hätten, wäre der Sport auf gutem Wege zurück Männersport.
    • Binnennomade 18.06.2018 07:51
      Highlight Highlight Definitiv! Auch wie er Neymar wieder und wieder den Ball abluchste.. Neymar!! Als dann Zakaria die Aufgabe übernahm, konnte Neymar plötzlich ein bisschen spielen.
  • Eine_win_ig 18.06.2018 06:24
    Highlight Highlight Vor allem Akanji hat gestern genial gespielt!
    Und Sommer: 6.5!

Ein gutes Los, aber kein Selbstläufer – die Schweizer Gegner in der EM-Quali im Portrait

An der Auslosung der Gruppen für die EM-Qualifikation 2020 hat die Schweiz in Dublin ein gutes Los erwischt. Sie trifft in der Gruppe D auf Dänemark, Irland, Georgien und Gibraltar. Die ersten zwei qualifizieren sich direkt für die Endrunde.

Die Schweiz war nach dem Gruppensieg in der Nations League als Gruppenkopf gesetzt. Dass sie nicht als Aussenseiter in den Kampf um die Ränge 1 und 2 steigen würde, war daher klar. Dennoch wären sportlich, politisch und logistisch unangenehme Konstellationen denkbar gewesen.

Doch die Schweizer blieben davon weitgehend verschont. Ihnen wurde aus Topf 2 nicht Deutschland zugelost, sondern Dänemark. Aus Topf 3 nicht die Türkei oder Serbien, sondern Irland. Aus Topf 4 nicht Rumänien, Griechenland …

Artikel lesen
Link to Article