Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oh-oh!

Football-Star Tom Brady will nicht, dass Gattin Gisele Bündchen zum Superbowl kommt – sie bringt nur Pech 

29.01.15, 08:01 29.01.15, 09:42

Eigentlich sind Tom und Gisele mega in Love. Bild: LUCAS JACKSON/REUTERS

Tom Brady hat eigentlich so gar keine Lust darauf, dass seine Frau, Gisele Bündchen, beim Endspiel am 1. Februar «fänen» kommt. Das will zumindest das amerikanische Klatschmagazin OK in Erfahrung gebracht haben. Der Quarterback der New England Patriots sei gar «verzweifelt», weil er nicht wisse, wie er sein Supermodel vom Spiel fernhalten solle. Weiter erzählt ein Insider: «Er weiss einfach, dass er sie nicht aus dem Kopf bekommt, wenn sie im Publikum sitzt. Das bringt nur Pech.»

Wir wollen jedenfalls nicht dabei sein, wenn Brady seiner Frau verbietet, sich den Superbowl live anzusehen. Da ist der Ehekrach schon vorprogrammiert. 

(sim) 



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hollywood-Schauspieler schliesst sich den Kurden an und kämpft in Syrien gegen den IS

Michael Enright hat zwar in bekannten Filmen wie «Fluch der Karibik 2» und «Knight and Day» und in Serien wie «Alias», «Castle», «Criminal Minds» oder «Law & Order» mitgespielt, sein Gesicht wird dir mit grösster Wahrscheinlichkeit aber trotzdem nichts sagen.

Michael Enright ist ein schauspielerischer Hinterbänkler. Im wahren Leben aber kämpft er an vorderster Front. In Syrien. Gegen den IS.

Nach einer riskanten Reise über Istanbul und Sulaimaniyya traf er an einem geheimen Ort auf 30 andere …

Artikel lesen