Emma Amour
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

bild: unsplash

«Wie viele Chancen soll ich ihr noch geben?»

26.04.18, 10:46 27.04.18, 06:15


Liebe Emma, 

Letzten November habe ich eine tolle, alleinerziehende Frau kennengelernt. Sie hat 2 Kleinkinder, ich eines, das bei meiner Ex-Frau lebt.

Nach vier Jahren hatte ich endlich wieder das Gefühl, angekommen zu sein. Die Kinder und ich kommen super aus, schon nach kurzer Zeit sagten sie mir – immer wieder aus «Versehen» – Papi.

Es stimmte alles, bis ich letzten Dezember merkte, dass meine Freundin etwas beschäftigt. Sie jedoch sagte stets: Alles in Ordnung.

Nach einer kleinen Auseinandersetzung im Januar bin ich zu mir gefahren. Fuhr dann aber um 2 Uhr noch einmal zu ihr, weil ich spürte, dass sich aus dem kleinen Streit eine «Staatsaffäre» anbahnte. Ich erwischte sie in flagranti mit einem anderen im Bett.

Ich stand tagelang unter Schock. Konnte nichts essen, nicht schlafen, nicht arbeiten, nichts. Nicht einmal weinen. Aber ich konnte und wollte mein Herz nicht mit Hass füllen, worauf ich ihr eine zweite Chance gab. Und ich bin eigentlich der Typ, der Brücken hinter sich niederreisst, ja, sogar in die Luft sprengt. Bei ihr war das anders.

Sie konnte sich nicht erklären, wieso sie das tat. Sie erzählte mir, dass sie letzten Sommer ein halbes Jahr lang verarscht wurde, von einem verheirateten Typen. Der sich am Ende für seine Familie entschied. Seither sei es schwierig für sie, Männern zu vertrauen.

Sie wusste nun, wie wichtig es war, dass ich wieder Vertrauen fasste. Ich bewog sie sogar dazu, zu einer Psychologin zu gehen.

In den letzten Wochen distanzierte sich meine Freundin nun wieder von mir. Die Chats wurden weniger, die Berührungen, der Sex, der über Wochen nicht mehr stattfand. Wieder fragte ich und wieder hiess es: Alles in Ordnung.

Ich kontaktierte ihre beste Freundin. Wie sich herausstellte, hat sich der verheiratete Typ vom letzten Sommer wieder gemeldet. Sie bestritt dies eine ganze Stunde lang am Telefon. Erst als ihr kein anderer Ausweg mehr blieb, hat sie es dann zugegeben.

Später stand sie vor meiner Haustüre. Wir weinten, diskutierten und ich gab klar meine Erwartungen durch, wenn unsere Beziehung überhaupt noch eine Chance haben soll: Wenn ich dies nicht spüre, ist Schluss.

Dies ist nun eine Woche her und sie gibt sich wirklich Mühe. Bezieht mich mit ein, zeigt ihre Nähe, ja sogar Sex haben wir wieder. Aber ich habe Angst vor der Zukunft. Weil das Schlimmste ist, jemanden loslassen zu müssen, den man liebt. Das aber werde ich tun. Das ist ihre letzte Chance. Die erste war aus Liebe, die zweite aus Hoffnung ... und eine dritte aus Dummheit werde ich ihr nicht geben. Wie soll ich damit umgehen?

Liebe Grüsse,
Georg

Hoi Georg,

heilandsack, da hast du dir in der Tat keine einfache Kandidatin angelacht. So wie es scheint, hat deine Freundin schon einiges an fiesen Enttäuschungen erlebt. Nun, das haben wir alle. Die einen aber können Liebesdramen etwas besser wegstecken, andere schleppen ein sehr schweres Rücksäckli mit sich rum.

Toll finde ich, dass sich deine Freundin auf eine Therapie eingelassen hat. Und zwar ganz unabhängig davon, ob das mit euch ein Happy End nimmt oder nicht.

Du scheinst sehr verliebt zu sein. Und trotzdem macht dich all die Liebe nicht ganz ganz ganz blind. Dir ist sehr wohl bewusst, dass du es mit einer Frau zu tun hast, die dazu neigt, destruktiv zu handeln, sich selber und vor allem auch dich zu verletzen.

Meine Erfahrung zeigt, dass die meisten Geschichten, die kompliziert beginnen, kompliziert bleiben, um dann irgendwann schmerzvoll zu enden. Natürlich gilt auch hier: Keine Regel ohne Ausnahme.

Du hast ihr nun eine zweite und letzte Chance gegeben. Dies erfordert aber auch Arbeit deinerseits: Es ist schwierig für eine Beziehung, wenn du ständig auf Nadeln hockst und auf das nächste Drama wartest. Mir kommt es so vor, als wäre das bei dir der Fall. Unter den gegebenen Umständen kann man es dir nicht verübeln, ich kann dir aber nur ans Herz legen, tief in dich reinzuhorchen und dir zu überlegen, ob du wirklich noch an die Möglichkeit glaubst, dass bei euch alles gut wird oder ob du innerlich sowieso schon aufgegeben hast und jetzt einfach dein Herz noch hinterher hinkt.

Sollte Zweiteres der Fall sein, würde ich die Geschichte, wohlwissend, wie schmerzhaft dass das ist, beenden, trauern, die Welt hassen, die Liebe verfluchen, im Selbstmitleid baden und dann irgendwann mal wieder aufstehen und Platz für Neues schaffen.

Ich weiss nicht, ob es deine jetzige Freundin ist, die dir am Ende ein Zuhause bietet oder eine andere. Ich weiss aber, dass ich dir von Herzen wünsche, dass du dich da dann leicht, glücklich und wohl fühlen wirst. So sollte Liebe nämlich sein. Manchmal anstrengend, manchmal ätzend, mehrheitlich aber bunt, toll, harmonisch und einander wohlgesinnt.

Fühl dich umarmt,

deine Emma

Und was würdest du Georg antworten?

Fast so verwirrend, wie die Liebe: Wenn unten oben ist und umgekehrt

Auch kompliziert: Jassen. Zumindest für Emily (jetzt kann sie es aber! Sehr gut sogar.)

Video: watson/Emily Engkent

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch jeden Donnerstag deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe. bild: shutterstock/unsplash/watson

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Mehr von Emma Amour:

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Ich habe meine Ex-Lover gefragt: Warum ist nichts aus uns geworden?

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

Wie ich beim Sex erwischt und fast verhaftet wurde – und dabei dem Tod ins Auge sah

«Wieso weisen mich alle Frauen ab?»

Outdoor-Sex, Suff-SMS-Sandro, die Penis-Frage: Emma Amour erzählt (fast) alle Geheimnisse

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

«Beim Chatten kommt es bei mir immer zum Dirty Talk – wie umgehe ich das?»

Alle meine 10'000 Lieben! 💕

«Wie sage ich einem ONS, dass der Sex nicht vorbei ist, nur weil ER gekommen ist?»

Der Sexologe, der leider kein Sexgott war – sondern nur einen Knall hatte

Zuerst kam das Mail, dann ein borniertes Date, dann der Sex

«Mein Freund will alleine auf Weltreise gehen – soll ich Schluss machen?»

Tinder, du Hassliebe meines Lebens!

«Ich habe ihn beim Schauen von Fetisch-Pornos erwischt – und musste lachen»

Wie mich ein Sex-Club traumatisierte und dann in pure Faszination tauchte

«Meine Freundin stinkt, wie sage ich ihr das?»

Bist du bereit für das erbärmlichste Date, seit es Tinder gibt?

«Ich habe Angst, mich im Bett zu blamieren»

Belauscht: Männer über «Bitches», «Brüste» und MDMA-Bowlen

«Seine sexuelle Vergangenheit verfolgt mich»

Emma, mach Platz! Jetzt schreibt Suff-SMS-Sandro, wie Dating & Sex mit dir wirklich ist

«Ich sch***** mir bei jedem Tinder-Date fast in die Hose!»

Mit Suff-SMS-Sandro hatte ich den besten Nicht-Sex-Sex meines Lebens

Sandro, der Siebensiech in Sachen Suff-SMS

Ich war bei der Wahrsagerin: Es sieht scheisse aus!

In zehn Jahren von der ersten Liebe zu Sex mit dem Ex

Der #gymlover, der meinen Po zu seiner Problemzone erklärt

Mit Tinder-Tim im Tal der Tränen

«Wie komme ich zu einem Date mit einer Fussgöttin?»

Abserviert, geghostet und gebencht von der Vergangenheit

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

54
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
54Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gzuz187ers 28.04.2018 18:29
    Highlight Amour, Amour, lässt sich fallen, weich wie Schnee, erst wird es heiss dann kalt, am Ende tut es weh~Rammstein Ganz ehrlich, sie hat dich nicht verdient Georg
    15 0 Melden
  • Gawayn 27.04.2018 07:32
    Highlight Eigentlich hast du dir die deine Antwort bereits gegeben.

    Du willst gar nicht mehr.
    Was absolut unter dieser Situation legitim ist.

    Für ein Mal geb ich Emma Recht.
    Lieber ein Ende mit Schrecken,
    Als ein Schrecken ohne Ende.

    Sollte sie dich nämlich noch ein drittes Mal betrügen, wäre es nicht mehr ihre, sondern DEINE Schande....
    38 0 Melden
  • RoJo 26.04.2018 23:27
    Highlight Das Meiste ist bereits geschrieben, Georg! Auch ich vermute, dass da bereits zu viel passiert ist, um eine gesunde Beziehung aufzubauen. Und die Aussage von Emma unterstütze ich voll und ganz: wenn die Phase der Verliebtheit mit Vertrauensbruch, fremdgehen und Ausreden gedeihen muss, so wird dieser Boden vermutlich nie fruchtbar und wunderschön sein. Wenn Misstrauen, Lügen,Verletzungen diese Phase prägen, so wird die Zukunft bestimmt nich besser! Willst du dir das antun?! In Beiträgen nahm ich Seelenverwandte war (habe ich da etwas übersehen🤔)?! Wenn seelenverwandt, dann wird es schwieriger..
    4 0 Melden
  • Spooky 26.04.2018 23:11
    Highlight @Georg
    Du musst lernen, den Sex von der Liebe zu trennen.
    7 18 Melden
    • Fabio74 27.04.2018 17:01
      Highlight Dazu gehört aber dass beide Seiten eine offene Beziehung vereinbaren und einander nicht anlügen
      4 2 Melden
  • Andy14 26.04.2018 21:30
    Highlight Ich würde zumindest Abstand nehmen und klare Regeln diesbezüglich aufstellen für dich. Sie hat ja was am laufen mit einem Verheirateten, was ja fast immer nicht gutgehen kann. Wenn Sie dich liebt wird Sie das spätestens dann merken, weil Du nicht mehr da bist. Aktuell bist Du der Lücken füller. Niemand sollte ein Lücken Füller sein. Mehr Selbstvertrauen an den Tag legen, lebe dein Leben und nicht ihrs
    12 1 Melden
  • maricana 26.04.2018 20:10
    Highlight "Eine tolle Frau kennengelernt".
    23 0 Melden
  • 2sel 26.04.2018 19:59
    Highlight "And i thank you for all the good things you've don't for me, but now i think it's time for you to leave... "

    Me, Valentine & You - Dear Hope
    1 0 Melden
  • Platonismo 26.04.2018 19:11
    Highlight Vereinbar mit ihr eine offene Beziehung, wenn das etwas für Dich ist, oder geh.
    7 10 Melden
  • Ophelia Sky 26.04.2018 19:07
    Highlight Nach einem kleinen Streit ist sie schon mit einem anderen im Bett? Klingt so als ob sie sich ihren Problemen nicht stellen kann und sich lieber ablenkt als über das Geschehene und ihre Stellung dazu nachzudenken. Frage dich ob du mit einer Person, welche nicht kritikfähig ist und nicht selbstreflektiv sein kann, eine Zukunft aufbauen willst.
    16 2 Melden
  • Zeit_Genosse 26.04.2018 18:53
    Highlight Es ist schon lang passiert. Nur du bis noch hinterher. Sei ehrlich, leg die rosa Brille weg. Es ist nicht was du sehen möchtest, aber der Realität am nächsten.
    13 0 Melden
  • w'ever 26.04.2018 18:11
    Highlight lieber georg
    ich hab noch etwas explosives bei mir rumliegen. ich werde es dir gerne geben, ja sogar vorbeibringen, um diese beziehungsbrücke wegzusprengen.
    lass die finger von so einer, denn die wird dich immer und immer wieder verarschen.
    74 4 Melden
  • Menel 26.04.2018 18:07
    Highlight Klingt für mich so, als wäre sie über die Affäre mit dem verheirateten Mann nie wirklich weg gekommen und hat sich dadurch auch nie so stark an Georg gebunden wie er an sie. Darum war der Seitensprung für sie „kein Problem“. Trotzdem kamen da dann wohl durch die Zeit Gefühle auf und sie sitzt jetzt emotional zwischen den zwei Männern. Das wirkt für mich so, als hätte sich ihr Herz noch nie ganz für Georg geöffnet. An seiner Stelle würde ich eine Auszeit nehmen; für sich selbst und für sie, damit sie sich mal klar wird, was sie wirklich will.
    45 3 Melden
  • Sandro Lightwood 26.04.2018 16:24
    Highlight Zwei.
    13 14 Melden
    • Laut_bis_10 26.04.2018 17:04
      Highlight Was zum ...? Zwei?! Sie glauben es sind zw ... Ich habe noch nie ... Sie ... Wie könn- ... gnaaaah!
      48 1 Melden
    • Herr Kules 26.04.2018 21:09
      Highlight Was meinen sie mit Zwei?
      2 0 Melden
    • EvilBetty 27.04.2018 22:09
      Highlight Antwort auf den Titel.
      1 0 Melden
  • Magenta 26.04.2018 15:04
    Highlight Sie selber wurde betrogen und verletzt, labert etwas von wegen wie schwierig es für sie sei, wieder einem Mann zu vertrauen – und sie selber missbraucht Dein Vertrauen aufs Übelste? Ich würde diese Frau spätestens beim zweiten Vertrauensbruch hochkant in den Wind schiessen.
    124 1 Melden
  • The Mentalist 26.04.2018 14:59
    Highlight Wie in einem Horrorfilm... Man weiss es wird böse enden... Renn so schnell du kannst :-)
    100 2 Melden
  • Ms. Song 26.04.2018 14:58
    Highlight Wenn so etwas nach ein paar Jahren Beziehung passiert, dann würde ich nicht so streng urteilen. Gerade aber in der Anfangszeit ist man idR so verliebt, dass man gar keine Augen für andere hat. Ihr seid ja nicht mehr in einer Kennenlern- und Ausprobierphase, sondern habt beide ja zu einer festen Beziehung gesagt. Da würde ich erwarten, dass auch beide Parteien voll dahinter stehen und die Beziehung gemeinsam aufbauen und festigen. Das tut deine Partnerin jedoch nicht. Wenn du jemanden "überreden" musst, damit er sich auf dich konzentriert, dann lass es lieber gleich bleiben.
    78 2 Melden
    • honesty_is_the_key 26.04.2018 16:23
      Highlight Das waren genau meine Gedanken - am Anfang ist man doch normalerweise "blind verliebt" - und sie betrügt dich bereits nach einem Monat ? Und innert den ersten 6 Wochen schon das zweite Mal ?

      Natürlich kennen wir nur deine Seite der Geschichte, aber ich glaube nicht dass diese Beziehung eine Chance hat.
      62 0 Melden
  • Boadicea 26.04.2018 14:56
    Highlight Meine (62) Erfahrungen sagen, dass die Vertrauensbrüche das Problem sind. Wiederholter Vertrauensmissbrauch wie Hintergehen, Lügen, Fremdgehen führt - entgegen aller Beteuerungen - zu immer weiteren Wiederholungen. Auch nicht vertrauenswürdig ist, dass sie nicht von sich aus mit den Problemen zu dir kam, sondern alles erst zugab, als sie keinen anderen Weg mehr sah.
    Tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber ich wäre bereit darauf zu wetten, dass das so weitergeht. Die Nebenschauplätze könnten sich ändern, ihr Verhalten wird sich nicht ändern.
    Am meisten leid tun mir die Kinder.
    89 0 Melden
  • loree_n 26.04.2018 14:26
    Highlight Sie hat wieder kontakt mit dem Typ wegen dem Sie Probleme hat vertrauen zu fassen, weil dieser Sie so enttäuscht hat?

    Für mich scheint es als ob sie bei dir bleibt weil du eine gute Option bist, die Kinder sich bei dir Wohlfühlen, Sie sich auf dich verlassen kann......
    101 1 Melden
  • Still N.1.D.1. 26.04.2018 13:56
    Highlight Heute Morgen musste ich frei nehmen und eine gute Freundin lange in den Arm nehmen. Ihr Mann hat sich nach 20 Jahren Beziehung und kurz nach der Geburt des 2ten Kindes verlassen, weil er seine Seelenverwandte gefunden hat.

    Und dann lese ich das hier….

    Das Wir zählt in dieser Gesellschaft nicht mehr viel und ja, da sind ja noch Kinder. Ach Kinder, die werden das sicher verstehen, wenn Sie gross sind und mit 7 Papas aufgewachsen sind. Doch, doch, aber jetzt muss ICH erstmal glücklich werden, denn das steht mir ja zu.
    90 15 Melden
    • Ms. Song 26.04.2018 15:19
      Highlight Das hört sich enorm traurig an. Allerdings wissen wir ja nicht, wie die Paarsituation der beiden war. Ich wäre da immer etwas vorsichtig. Es leider auch so, dass sich manche Leute enorm gehen lassen, so bald Kinder da sind. Als hätten sie den Partner nun auf "Nummer sicher". Ich habe auch erst im zweiten Anlauf meinen Seelenverwandten gefunden. Meinen Ex habe ich geliebt, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was ich mit meinem Mann habe. Ich hoffe, deine Freundin wird wieder glücklich und findet ihren Seelenpartner ebenfalls. Sie hat nun die Chance dazu.
      28 1 Melden
    • Snowy 26.04.2018 18:42
      Highlight Traurige Geschichte, aber ohne die Story von ihm zu kennen ist hier eine Vorverurteilung fehl am Platz.
      10 4 Melden
  • Luca Brasi 26.04.2018 13:54
    Highlight Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
    72 4 Melden
    • pamayer 26.04.2018 16:45
      Highlight Luca, du haust kräftig zu. Eigentlich zum Lachen, für unseren Kandidaten eher zum schreien.
      Und die Unterstellung, es sei wegen den hübschen Töchtern...
      5 43 Melden
    • Luca Brasi 26.04.2018 17:23
      Highlight Ich will damit nur sagen, dass es so viele tolle Frauen gibt und man sich nicht unbedingt ständiges Drama antun muss. Aber wenn man das Drama mag, bitteschön...
      62 3 Melden
  • Theor 26.04.2018 13:43
    Highlight Menschen (wohlgemerkt auch Männer) welche statt dafür gerade zu stehen, ihr Verhalten damit entschuldigen, dass sie eine angeblich so schlimme Vergangenheit hatten und selber betrogen wurden und daher Mühe haben, jemandem zu vertrauen, sind einfach nur die Schlimm-Schlimm-Schlimsten.

    Auf so jemanden bin ich auch mal hereingefallen. Die harte Wahrheit ist, dass der Fehler bei dir (und damals bei mir) liegt. Man will nicht loslassen und im anderen mehr sehen, als er/sie ist. Wenn man immer wieder verzeiht und zurückrennt, ist es für den Gegenüber ein leichtes, einen zu manipulieren.

    Lass los.
    107 1 Melden
    • Paesq 26.04.2018 14:07
      Highlight Ich verstehe auch nicht, wie das als Entschuldigung gelten kann. Ich wurde so verletzt, also tu ich dir das selbe an? Zeigt ja schon viel von der Lernfähigkeit der Person..
      80 1 Melden
  • Ottokar Mettler 26.04.2018 13:14
    Highlight Sie begehrt dich nicht und du wirst immer für sie der Plan B bleiben, wenn sie sonst gerade keinen hat.
    Nach 2 mal betrügen und belügen (wovon du weisst) wäre das nun auch die dritte Chance, sei kein Waschlappen.

    Glücklich wirst du hier nicht werden.
    89 0 Melden
  • Madmessie 26.04.2018 13:10
    Highlight Run Georg run!
    99 1 Melden
  • Kleine Hexe 26.04.2018 13:02
    Highlight Ich kann ihr Verhalten verstehen (verstehen =/= gutheissen). Für mich klingt es als ob sie Angst hat sich wieder zu öffnen. Und weil sie die tiefergehende Liebe nicht annehmen kann/will, holt sie sich oberflächliche Bestätigung indem sie mit einem zufälligen Typen ins Bett geht.
    Georg, wenn sie bereit ist sich die Gründe für ihr Verhalten einzugestehen und daran arbeiten will, habt ihr noch eine Chance. Wenn nicht wünsche ich dir die Kraft einen Schlussstrich zu ziehen.
    Alles Gute und lass dich nicht von ihr verbittern, es braucht Menschen wie dich.
    30 55 Melden
  • Janis Joplin 26.04.2018 12:06
    Highlight Nun ja, ich sage prinzipiell, wer betrügt, tut es wieder. Und vor allem nach einem Streit hüpft sie gleich mit dem Nächstbesten in die Kiste obwohl sie angeblich selber ein gebranntes Kind ist? Nein. Das Leben ist zu kurz für solch Menschen.
    92 1 Melden
  • g0ldrake 26.04.2018 11:48
    Highlight Du bist einfach ein "nettes" Ar***loch, pardon. Ich habe nie verstanden wieso solche Frauen, ihre Frustrationen, ihr Misstrauen bzw. ihre schlechten Erfahrungen, die sie mit richtigen Ar***löchern gemacht haben, an anständigen Männern ablassen (müssen). Ohne perfekt zu sein, davon habe ich mehr als genug erlebt. Lass sie ziehen, die hat dich nicht verdient. Du wirst eine wirklich nette Frau finden.
    138 2 Melden
    • Ms. Song 26.04.2018 13:47
      Highlight Ohne dem Fragesteller etwas unterstellen zu wollen, aber woher willst Du wissen, dass er ein "anständiger" Mann ist?
      13 28 Melden
    • g0ldrake 26.04.2018 15:17
      Highlight Der Umstand, dass er ihr 2 mal Verhalten, welches ihn offensichtlich verletzt, verziehen hat.
      Er trotzdem weiter versucht, sich in sie hineinzuversetzen und sie zu verstehen.
      Im Gegensatz zu ihr mit offenen Karten spielt, qualifiziert ihn für mich als anständig genug.
      54 1 Melden
  • Rogue 26.04.2018 11:39
    Highlight Viel zu viel Drama für ein halbes Jahr.
    Diese Brücke solltest du definitiv auch sprengen!
    159 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 26.04.2018 11:32
    Highlight Ein Streit und nach ein paar Stunden hat sie schon einen anderen in der Kiste? Die lässt wohl nichts anbrennen...

    Aber ja... Liebe macht nicht Blind, Liebe macht Geisteskrank...
    135 3 Melden
  • Hackphresse 26.04.2018 11:31
    Highlight Lieber Georg

    Renn!
    Renn schnell und weit!
    561 1 Melden
    • Baccara 26.04.2018 12:32
      Highlight Na, wenn wir immer gleich die Flinte ins Korn werfen?
      6 95 Melden
    • Tapatio 26.04.2018 13:32
      Highlight was heisst hier die Flinte ins Korn werfen? Die kennen sich ein halbes Jahr und sie hat ihn betrogen (vermutlich mehrfach). Was ist denn das für eine Basis für die Zukunft?. Das ganze begründet sie noch damit, dass sie Mühe damit hat Männern zu vertrauen (?WTF?)

      .. also aus reinem Selbstschutz... hau ab so schnell du kannst.
      77 1 Melden
    • Hackphresse 26.04.2018 13:52
      Highlight Lieber die Flinte im Korn, als ein (mehrfach) gebrochenes Herz.
      51 0 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 26.04.2018 11:23
    Highlight Die Diagnose lautet bei ihr: Ein schwerer Fall von "IchWillAllesAberNichtsRichtig". Da sollte man lieber Abstand halten.
    125 1 Melden
  • #tschanforpresident 26.04.2018 11:21
    Highlight Sie kann Männern nicht mehr vertrauen und geht deshalb fremd? Tönt für mich nach einer sehr schalen Ausrede, zu viel Selbstmitleid und wenig Eigenverantwortung. Aber wir kennen ja auch nur einen kleinen Teil der Geschichte...
    395 3 Melden
  • lily.mcbean 26.04.2018 11:18
    Highlight Herrie, ich frage mich manchmal ob die Leute die jemanden betrügen und es dann selber rechtfertigen mit "ich wurde vor nicht allzu langer Zeit verarscht" den Mist tatsächlich selber glauben. Georg schein ein Guter zu sein und ich leide immer ein bisschen mit euch guten Männern. Ich würde ja sagen hau ab solange du noch kannst, aber diese Situation scheint um einiges komplexer zu sein. Hoffentlich hat sie die Botschaft begriffen und behandelt dich mit dem nötigen Respekt und hört mit diesen Spielchen auf.Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Liebe, weil davon gibts nie genug <3 .
    71 2 Melden
  • Diagnose: Aluhut 26.04.2018 11:11
    Highlight So sehr ich Georg vertehe: Auch er hat nach der Geschichte weiterhin ja zu ihr gesagt. Sie kann ihn zwar unterstützen, aber die Verantwortung liegt bei ihm, über die Sache hinwegzukommen. Viel Glück dabei 🍀
    32 1 Melden
  • Snowy 26.04.2018 11:01
    Highlight Du führst eine soweit "normale" monogame Beziehung mit einer Frau. Dann merkst Du, dass sich Deine Partnerin von Dir entfernt und prompt findest Du Sie mit einem anderen im Bett.

    Ihr rappelt euch wieder zusammen und beim erst besten Typen, der ihr schöne Augen macht (die letztjährige "Arschlosch"-Affäre) beginnt sie Dich wieder anzulügen und wahrscheinlich auch wieder zu betrügen.

    Da sie nun (wieder) Angst hat, Dich zu verlieren, wird sie Dich wieder kurzzeitig mit Sex und Nähe einlullen.

    Diese Frau begehrt Dich nicht wirklich. Du bist gut als Ersatzpapi und "Freund".
    573 6 Melden
    • Fortunat Max Reiser 26.04.2018 11:20
      Highlight So ist es.

      Wenn du so einem Individuum weiterhin die Chance gibst, bestaetigst und bestaerkst du sie sogar noch in ihrem schrecklichen Benehmen.

      Die Dressur des Mannes in Extremform - erbaermlich.

      Du bist nicht zu beneiden.
      72 5 Melden
    • SusiBlue 26.04.2018 13:09
      Highlight Von Aussen, mit neutraler Distanz betrachtet, geb ich dir recht.
      Aber vielleicht lernt Georg trotzdem auch etwas dabei. Auch wenn die Beziehung nicht in nem happy end endet.
      Vielleicht lernt Georg mehr über seine eigene Grenzen oder seine Bedürfnisse. Oder er lernt, sorgsamer und liebevoller mit sich selbst umzugehen. Oder er lernt neue mögliche Seiten von Frauen kennen.

      So oder so. Auch wenn die Erfahrung nicht rosig ist, ist es eine Erfahrung. Einfach "schnell wegrennen", wie Viele empfehlen, würde ihn dieser Erfahrung berauben.
      Manchmal muss man auch da durch zum danach aufzublühen.
      19 26 Melden
    • Snowy 26.04.2018 13:29
      Highlight Um ihm raten zu können, dass er "schnell wegrennen" soll, kennen wir zuwenig und v.a. nur eine Seite von der Geschichte...

      Mein Post ist - wie von Dir erwähnt - eine Einordnung der Geschehnisse aus neutraler Distanz.
      5 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Die Künstlerin Maria Guadarrama aus Venezuela versteht es, sich in die Herzen ihrer Bewunderer zu bohren. Ihre Werke sind nicht nur schön gemacht, sondern sprechen auch sehr viel Wahres. 

«Ich denke, die Leute, die meine Comics mögen, sind solche, die es mögen in sich und den Ursprung ihrer Gefühle hineinzusehen», so Guadarrama auf dem Künstler-Blog Bored Panda.

Hier nun also einige der bewegendsten Bilder. 

Weitere Werke der begabten Künstlerin findest du auf Instagram.

(sim via …

Artikel lesen