DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grammy-Verleihung Anfang Februar

Diese Stars sind für den Oscar der Musikbranche nominiert

Beyoncé Knowles gehört zu den Grammy-Favoriten, auch der britische Songwriter Sam Smith ist im Rennen um den Musikpreis dabei. Ein paar frühere Gewinner wie Pharrell Williams könnten ebenfalls wieder eine Trophäe absahnen.
06.12.2014, 11:2506.12.2014, 16:49
Ein Artikel von
Spiegel Online

Glänzende Aussichten für Beyoncé Knowles und Sam Smith: In jeweils mindestens fünf Kategorien sind die Musiker für den begehrten Grammy-Award nominiert.

Beyoncé und Taylor Swift bei den MTV Music Video Awards 2009 in New York.
Beyoncé und Taylor Swift bei den MTV Music Video Awards 2009 in New York.Bild: FR193966 AP

Auch Taylor Swift kann sich Hoffnungen auf den Grammy machen. Die 24 Jahre alte Sängerin ist mit ihrem Album «Shake it Off» in der Kategorie «Record of the Year» nominiert. Swift tritt in dieser Kategorie an gegen Iggy Azalea featuring Charli XCX mit «Fancy», die australische Sängerin Sia mit dem Album «Chandelier» und den britischen Singer-Songwriter Sam Smith mit seiner Platte «Stay with me».

Beyoncé mit Gatte Jay Z.
Beyoncé mit Gatte Jay Z.Bild: Getty Images North America

Auch in der Kategorie «Best Pop Solo Performance» konkurriert Swift mit dem 22-jährigen Smith. Der Brite gehört zudem noch zu den Favoriten für das «Best Vocal Album». In dieser Kategorie kämpft er unter anderem gegen Pop-Star Katy Perry und die Band Coldplay.

Sam Smiths «I'm Not The Only One».video: youtube/samsmithworldvevo

Neben der britischen Popband könnten weitere alte Bekannte früherer Grammy-Verleihungen wieder eines der begehrten goldenen Grammophone absahnen: Favoritin Beyoncé Knowles ist mit ihrem Album «Beyoncé» in der Kategorie «Best Urban Contemporary Album» nominiert, in derselben Sparte startet Pharrell Williams mit seiner Platte «Girl». Sie treten gegen Chris Brown mit «X», den Sänger Mali Music mit «Mali Is...» und Jhené Aiko mit «Sail Out» an.

«The Worst» von Jhené Aiko wurde auf YouTube schon über 42 Millionen Mal geschaut.video: youtube/jhenaaikovevo

Um die Spannung zu steigern, veröffentlichte die Academy die Nominierungen über den ganzen Tag verteilt in sozialen Netzwerken. Die Grammys werden am 8. Februar 2015 in Los Angeles verliehen.

Jetzt auf
Mali Musics «Beautiful» vom Album «Mali Is ...».video: youtube/malimusicvevo

(isa/eth/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gefallener YouTube-Star Fynn Kliemann wettert gegen «linke, woke Szene»
Die deutsche Staatsanwaltschaft Stade ermittelt gegen Fynn Kliemann wegen eines Betrugsverdachts, der sein Geschäft mit Masken betrifft – auf Instagram redet sich der YouTube-Star nun um Kopf und Kragen.

Er wurde bekannt für seine Musik, seinen Instagram- und YouTube-Account und verkaufte sogar Mode: der deutsche Influencer Fynn Kliemann. Zu Beginn der Coronapandemie stieg er mit seinen laut eigenen Angaben in Europa produzierten Masken ins grosse Geschäft ein.

Zur Story