Indien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die neue Miss World kommt erneut aus Indien

18.11.17, 23:56 19.11.17, 06:18


Die 20-jährige Manushi Chhillar aus Indien darf sich als schönste Frau der Welt fühlen: Die Medizinstudentin wurde am Samstag im chinesischen Sanya zur Miss World 2017 gekrönt.

Chhillar, die Spitäler in ländlichen Gebieten ihrer Heimat eröffnen möchte, dankte ihren Unterstützern über den Kurzbotschaftendienst Twitter. «Das ist für Indien», schrieb die indische Schönheitskönigin.

India's Manushi Chillar, center is crowned Miss World during the beauty pageant held in Sanya in southern China's Hainan province on Saturday, Nov. 18, 2017. (Color China Photo via AP) CHINA OUT

Die Erstplatzierten der Miss-World-Wahl. In der Mitte: Manushi Chillar Bild: AP/COLOR CHINA PHOTO

Ihre Krone nahm Chhillar von der bisherigen Miss World, Stephanie del Valle von der Karibikinsel Puerto Rico, entgegen. Über die neue Titelinhaberin war noch zu erfahren, dass sie eine Ausbildung in klassischem indischen Tanz hat und gerne malt. Die zweit- und drittplatzierte Miss World kommt aus England beziehungsweise Mexiko.

Der Miss-World-Wettbewerb wurde 1951 ins Leben gerufen. Mit seither jeweils sechs Titeln stehen Indien und Venezuela an der Spitze der Rangliste. (sda/afp)

A propos Miss: 9 Missgeschicke, die uns allen schon passiert sind

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Rückbauer 19.11.2017 15:53
    Highlight Ehret die Frauen! Sie flechten und weben himmlische Rosen ins irdische Leben.
    1 0 Melden
  • rodolofo 19.11.2017 14:11
    Highlight Ist Euch auch schon aufgefallen, dass diese "Miss World's" immer gleich aussehen?
    Immer weiss und lang, mit welligem, langem Haar und einem grossen Fletschmaul fürs "Cheese!-Lächeln" und für die Zahnpasta-Werbung auf Amerikanischen Pay-TV-Kanälen?
    In Indien laufen so viele wunderschöne, dunkelhäutige Prinzessinnen herum mit hypnotisch intensiven, grossen und dunklen Mandelaugen!
    Aber diese Preisträgerin hat ÜBERHAUPT NICHTS Indisches!
    Und die Zweit- und Drittplatzierte sehen aus wie Klone von der Erstplatzierten...
    Wer sitzt eigentlich in der Jury?
    Leute von Zahnpasta-Firmen?
    7 1 Melden
  • Domino 19.11.2017 13:21
    Highlight Die interessante Story wäre: Was passierte als Miss Iran und Miss Israel zusammen ein Foto posteten...
    5 0 Melden
  • Zeyben 19.11.2017 09:22
    Highlight Sieht aus wie Rachel Weisz
    2 0 Melden

Bahn weist Verantwortung bei Unglück in Indien mit 60 Toten zurück

Während eines religiösen Hindu-Festes in Indien ist ein Zug in eine auf den Schienen stehende Menschenmenge gefahren und hat mindestens 61 Gläubige getötet. Die Bahn weist jede Verantwortung zurück.

Unter den Opfern sollen nach Berichten von Augenzeugen auch Kinder sein. Weitere 72 Menschen seien verletzt worden, berichtete die Agentur PTI. Das Unglück ereignete sich am Freitag in der Nähe der Stadt Amritsar im Bundesstaat Punjab im äussersten Norden Indiens.

«Wir kennen die Umstände nicht, aber …

Artikel lesen