Indien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die neue Miss World kommt erneut aus Indien

18.11.17, 23:56 19.11.17, 06:18


Die 20-jährige Manushi Chhillar aus Indien darf sich als schönste Frau der Welt fühlen: Die Medizinstudentin wurde am Samstag im chinesischen Sanya zur Miss World 2017 gekrönt.

Chhillar, die Spitäler in ländlichen Gebieten ihrer Heimat eröffnen möchte, dankte ihren Unterstützern über den Kurzbotschaftendienst Twitter. «Das ist für Indien», schrieb die indische Schönheitskönigin.

Die Erstplatzierten der Miss-World-Wahl. In der Mitte: Manushi Chillar Bild: AP/COLOR CHINA PHOTO

Ihre Krone nahm Chhillar von der bisherigen Miss World, Stephanie del Valle von der Karibikinsel Puerto Rico, entgegen. Über die neue Titelinhaberin war noch zu erfahren, dass sie eine Ausbildung in klassischem indischen Tanz hat und gerne malt. Die zweit- und drittplatzierte Miss World kommt aus England beziehungsweise Mexiko.

Der Miss-World-Wettbewerb wurde 1951 ins Leben gerufen. Mit seither jeweils sechs Titeln stehen Indien und Venezuela an der Spitze der Rangliste. (sda/afp)

A propos Miss: 9 Missgeschicke, die uns allen schon passiert sind

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Bitcoin klettert über 7500 US-Dollar

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Rückbauer 19.11.2017 15:53
    Highlight Ehret die Frauen! Sie flechten und weben himmlische Rosen ins irdische Leben.
    1 0 Melden
  • rodolofo 19.11.2017 14:11
    Highlight Ist Euch auch schon aufgefallen, dass diese "Miss World's" immer gleich aussehen?
    Immer weiss und lang, mit welligem, langem Haar und einem grossen Fletschmaul fürs "Cheese!-Lächeln" und für die Zahnpasta-Werbung auf Amerikanischen Pay-TV-Kanälen?
    In Indien laufen so viele wunderschöne, dunkelhäutige Prinzessinnen herum mit hypnotisch intensiven, grossen und dunklen Mandelaugen!
    Aber diese Preisträgerin hat ÜBERHAUPT NICHTS Indisches!
    Und die Zweit- und Drittplatzierte sehen aus wie Klone von der Erstplatzierten...
    Wer sitzt eigentlich in der Jury?
    Leute von Zahnpasta-Firmen?
    7 1 Melden
  • Domino 19.11.2017 13:21
    Highlight Die interessante Story wäre: Was passierte als Miss Iran und Miss Israel zusammen ein Foto posteten...
    5 0 Melden
  • Zeyben 19.11.2017 09:22
    Highlight Sieht aus wie Rachel Weisz
    2 0 Melden

Beate Zschäpe ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden

Das mutmassliche Mitglied der rechtsextremen terroristischen Gruppe «Nationalistischer Untergrund» (NSU), Beate Zschäpe, stand zum letzten Mal vor dem Münchner Oberlandesgericht. Dabei ging es um zehn Morde, drei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle.

Nach fünf Jahren mit 437 Verhandlungstagen sprach sie das Gericht am Mittwoch des zehnfachen Mordes schuldig und verurteilt sie zu lebenslanger Haft. (sda/dpa/doz)

Artikel lesen