DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Love it or hate it: Ab nächster Woche ist wieder Spargel-Zeit

24.04.2015, 10:0524.04.2015, 10:14
Isst du gerne Spargeln?
Bild: KEYSTONE

Für Spargel-Liebhaber ist das die beste Nachricht des Jahres: Der in der Schweiz gedeihende Spargel ist erntereif. Spätestens ab nächster Woche kann er im Detailhandel gekauft werden. Die hiesigen Spargelbauern rechnen mit einer guten Ernte.

Zwar wird in der Schweiz nur wenig Spargel gegessen: Pro Jahr und Kopf sind es 820 Gramm grüner und 620 Gramm weisser Spargel. Dennoch bauen seit einigen Jahren immer mehr Bauern Spargel an. Die Nachfrage ist da, denn manche Konsumenten bevorzugen Schweizer Spargel.

Bild: KEYSTONE

Der Anteil an Spargel aus heimischer Produktion ist gering. Er liege bei nur rund fünf Prozent, hiess es beim Verband der Schweizer Gemüseproduzenten. Der Rest wird importiert, vornehmlich aus Spanien, den USA und Deutschland.

Frisch sei der Spargel übrigens, wenn er beim Aneinanderreiben quietsche, schreibt der Verband. Ausserdem sehe das Ende bei frisch geerntetem Spargel nicht hölzern und vertrocknet aus. (aeg/sda)

Bild: AP
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Helvetia schreibt wieder Gewinn und wächst

Die Helvetia-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2021 wieder schwarze Zahlen geschrieben. Vor Jahresfrist hatten Belastungen zur Coronakrise, ein Abschreiber und die Turbulenzen an den Finanzmärkten dem Versicherer einen Verlust beschert. Nun ist die Helvetia zurück auf Zielkurs.

Die Gruppe erzielte in der ersten Jahreshälfte einen Gewinn in Höhe von 262.4 Millionen Franken, wie es am Montag in einer Mitteilung heisst. Das ist mehr als Analysten erwartet hatten. Im Vorjahr hatte noch ein Verlust von …

Artikel lesen
Link zum Artikel