DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
06.03.2020, Nordrhein-Westfalen, Koeln: Luca Haenni, Saenger, und Christina Luft, Profitaenzerin, tanzen in der RTL-Tanzshow «Let's Dance» im Coloneum. (KEYSTONE/DPA/Rolf Vennenbernd)

Luca Hänni mit seiner Tanzpartnerin Christina Luft. Bild: DPA

«Let's Dance»-Finale: Jury irritiert von Luca Hännis Leistung

In den vergangenen Wochen sahnte Luca Hänni bei «Let's Dance» eine Bestnote nach der anderen ab. Im Finale der Tanzshow konnte der DSDS-Star dann auf einmal nicht mehr überzeugen. Den Pokal hat sich ein anderer Promi geschnappt.



Ein Artikel von

T-Online

Er bekam die ersten 30 Punkte der diesjährigen Staffel. Für seinem Contemporary in der vierten Folge von «Let's Dance» zückten alle drei Juroren die zehn. Auch in den Shows darauf konnte der Sänger immer wieder überzeugen, gleich fünf Mal bekam er die volle Punktzahl.

Auch am vergangenen Freitag war Luca Hänni der einzige Kandidat, der von der Jury zwei Mal die Bestnote bekam. Doch nur eine Woche später konnte der 25-Jährige auf dem Tanzparkett nicht mehr so glänzen, wie es die Zuschauer eigentlich von ihm gewohnt waren.  

«Du musst abliefern»

Für seine ersten beiden Tänze, eine Salsa zu «Y Le Dije No» und einen Quickstep zu «I'll Be There For You», bekam er jeweils «nur» 27 Punkte. Joachim Llambi kann sich das nicht erklären. «Mein Lieber, ich weiss, warum die letzten Wochen so toll abgeliefert hast, aber ich verstehe nicht, warum du heute in jeden Tanz eins, zwei, drei kleine Fehler einbaust», so der Chefjuror. «Das ist so schade.»

Für seine dritte Performance riet der ehemalige Börsenmakler dem Kandidaten: «Du musst abliefern!» Und das tat er auch. Für seinen Freestyle, eine Mischung aus Jive, Quickstep, Cha Cha Cha und Rumba, bekam er 30 Punkte. Doch damit bildete Luca Hänni zum ersten Mal das Schlusslicht der Punkteliste.

Die Punkte auf einen Blick

 Weil Lili Paul-Roncalli im Finale gleich drei Mal die volle Punktzahl holte, löste sie ihn von der Spitze ab. Luca Hänni bekam diese Staffel insgesamt sechs Mal die Bestnote, seine Konkurrentin nun sieben Mal. 

Das letzte Wort hat aber nicht die Jury, sondern das Publikum. Die Anrufe der Zuschauer werden zu den Punkten der Jury addiert. Da Luca Hänni, der Finalist mit den meisten Instagram-Fans ist, hätte er die Tanzshow locker gewinnen können. Doch nun war der Punkteabstand zu gross. Da konnten ihn auch die Anrufe seiner Follower nicht mehr retten. 

Und so stand um kurz nach Mitternacht fest: Luca belegt nur den dritten Platz. Die Siegerin der diesjährigen Staffel ist Lili Paul-Roncalli. Die Artistin ist der «Dancing Star 2020».

(rix/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Popstars daten Tänzer

«Social Dis Dance» und 14 weitere Corona-Tänze

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ist Bill Kaulitz dauerspitz? Seine Autobiografie klingt ganz danach ...

Der schwarze Engel von Tokio Hotel betrachtet die ersten dreissig Jahre seines Lebens und ist stolz auf sich. Und dies nicht einmal zu Unrecht.

Es war einmal, da hatten vier Jungs aus Magdeburg die Mädchenherzen so richtig krass im Griff. Erst die deutschen, dann die französischen, dann die ... ach, es lässt sich wirklich nicht mehr überschauen, es war ein Monsun, eine heftige, stürmische, schwarz schraffierte Regenzeit, die da niederging auf die zarten, verletzlichen kleineren und grösseren Kinderseelen, und es waren selbst Kinder, die ihn entfesselten.

Jedenfalls sagt das Chefkind und der Haarspray-Botschafter von einst, also Bill …

Artikel lesen
Link zum Artikel