Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Lohnabschlüsse 2014

Die Löhne steigen in diesem Jahr nur minim

03.10.14, 11:05 03.10.14, 11:44

Die Löhne in Branchen mit einem Gesamtarbeitsvertrag sind in diesem Jahr um durchschnittlich 0,8 Prozent gestiegen. Die Mindestlöhne wurden um 0,7 Prozent erhöht. Unter Einbezug der Teuerungsprognosen für das laufende Jahr dürften die Reallöhne im GAV-Bereich um 0,7 Prozent zunehmen, meldet das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag.

Im Vergleich zum Vorjahr ist damit der Lohnzuwachs erneut gesunken. 2013 betrug die reale Lohnerhöhung 0,8 Prozent. Die ausgehandelten Löhne fielen damals jedoch mit einem Plus von 0,7 Prozent tiefer aus als in diesem Jahr. Wie bereits im Vorjahr stiegen die Löhne im Dienstleistungssektor stärker als in der Industrie. Der Unterschied ist in diesem Jahr jedoch kleiner als 2013 (0,3 Prozent gegenüber 0,7 Prozent).

Von den Lohnverhandlungen waren rund 1,2 Millionen Personen betroffen. Das BFS berücksichtigt in der Erhebung alle Gesamtarbeitsverträge, denen mindestens 1'500 Personen unterstellt sind. (whr/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen