DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kann man machen, kann man auch lassen: Skydiverin fackelt ihren Fallschirm im Sprung ab

03.11.2015, 19:2804.11.2015, 09:04

Zugegeben, sie hat es geschafft: Wir kannten Brianne Canopy bis vor diesem 56-Sekunden-Video noch nicht. Jetzt wissen wir immerhin, dass sie eine 33-jährige Profi-Skydiverin aus den USA ist und ganz schön einen an der Waffel hat. Jeden Zweifel daran räumt die Powerfrau aus, indem sie ihren Fallschirm mitten im Sprung mit einer Leuchtrakete selbst abfackelt. Und was für Hobbys habt ihr so? (dux)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kein Penalty, kein Abseits – VAR entscheidet in zwei strittigen Szenen gegen die Schweiz

Die Schweizer Nati kassiert im dritten Nations-League-Spiel die dritte Niederlage. Gegen Spanien setzt es im Stade de Genève eine knappe 0:1-Niederlage ab. Wegweisend ist dabei die Startphase – gleich zweimal schreitet der VAR bei einer strittigen Entscheidung zuungunsten der Schweiz nicht ein und sorgt so dafür, dass die Nati auf die Verliererstrasse gerät.

Zur Story