DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stéphane Grichting tritt Ende Saison nach 19 Jahren zurück

07.03.2015, 15:52
Stéphane Grichting hat genug.
Stéphane Grichting hat genug.Bild: Urs Lindt/freshfocus

Stéphane Grichting, der Verteidiger der Grasshoppers, tritt Ende Saison zurück. Der bald 36-Jährige kehrt nach 19 Jahren Profi-Fussball mit seiner Familie ins Wallis zurück. Das verriet Grichting dem «Tagesanzeiger» in einem Interview

Der Walliser Abwehrspieler bestritt 124 Spiele für Sion, wechselte 2002 für zehn Jahre zu Auxerre in die Ligue 1 nach Frankreich, wo er zu 253 Einsätzen gelangte. 2012 kehrte Grichting ablösefrei in die Schweiz zurück und spielte als Abwehrchef für die Grasshoppers. Insgesamt trug er 44 Mal das Nationaltrikot und bestritt die Weltmeisterschaften 2006 und die Europameisterschaften 2008. Grichting war Opfer der Ausschreitungen in der WM-Barrage 2006 gegen die Türkei in Istanbul. Er erlitt einen Tritt in den Unterleib und musste medizinisch behandelt werden. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League: Wil gerät in den Abstiegsstrudel

Der Verbleib des FC Wil in der Challenge League ist akut gefährdet. Das 3:4 daheim gegen Schaffhausen war das achte Spiel in Serie, in welchem den Ostschweizern kein Sieg glückte. Das knappe Resultat täuscht etwas darüber hinweg, dass der Sieg der Schaffhauser hoch verdient war. Der Mann des Spiels war Schaffhausens Goalgetter Davide Mariani. Er schoss die erste drei Tore seiner Mannschaft vom 0:1 zum 1:3 und bereitete überdies das vorentscheidende 4:2 nach 85 Minuten vor.

Zur Story