Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Koreanisches Gipfeltreffen in Pjöngjang beginnt



Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In zu ihrem dritten Gipfeltreffen auf dem Flughafen in Pjöngjang begrüsst. Das zeigten Live-Berichte aus der nordkoreanischen Hauptstadt am Dienstag.

Moon war zuvor mit dem Flugzeug aus Seoul in Pjöngjang gelandet.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae In geht mit vorsichtigem Optimismus in sein drittes Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Die Erwartungen an die Gespräche sind hoch - es geht um atomare Abrüstung, die Verbesserung der innerkoreanischen Beziehungen und einen dauerhaften Frieden.

Der Besuch Moons in Pjöngjang ist Teil der Vereinbarungen, die er mit Kim beim wegweisenden Gipfeltreffen im April im Grenzort Panmunjom getroffen hat.

Das Treffen hatte auch den Weg für die Gespräche zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump im Juni in Singapur geebnet. Trotz grosser Worte gab es nach diesem historischen Gipfel aber bislang nicht den erhofften Durchbruch beim Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms. Die Gespräche zwischen den USA und Nordkorea sind festgefahren.

Der dreitägige Korea-Gipfel bietet Moon die Gelegenheit, seine Rolle als Vermittler auszufüllen. Mehr noch: Trump habe Moon gebeten, «ein Hauptverhandler» zu sein, sagte Moons Stabschef Im Jong Seok. Moon sei in der besten Position, den Standpunkt der USA zu vermitteln.

Der Gipfel mit Kim geht einem geplanten Treffen zwischen Moon und Trump am Rande der UN-Vollversammlung noch in diesem Monat in New York voraus. (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen