DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
TAG DER KRANKEN

Burkhalter fordert «Mut zum Dialog» mit psychisch Kranken

01.03.2014, 21:4601.03.2014, 21:47

Bundespräsident Didier Burkhalter hat die Menschen in der Schweiz zum «Tag der Kranken» dazu aufgefordert, den Dialog mit psychisch Kranken zu suchen. «Wir alle sind aufgerufen, das Gespräch mit ihnen zu suchen», sagte Burkhalter am Samstag in einer Fernsehansprache. «Wenden wir uns nicht zu rasch ab, sondern nehmen wir Zeichen ernst, auch wenn sie sich nur leise manifestieren», sagte der Bundespräsident in der vom Schweizer Fernsehen SRF ausgestrahlten Ansprache. (sda/meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Rücktritt von Top-Diplomat Bondarew: «Schweiz muss ihm Asyl gewähren»
Der russische Diplomat Boris Bondarew ist nach seinem Rücktritt in Sorge. Er fürchtet Konsequenzen aus Russland. Geht es nach SP-Politiker Fabian Molina, soll er nun hierzulande Asyl erhalten.

Der Rücktritt des russischen Top-Diplomaten Boris Bondarew kam mit einem Paukenschlag und löste im diplomatischen Genf ein Erdbeben aus. Grund für die Unruhe war Bondarews langes Rücktrittsschreiben, das sich wie eine Abrechnung mit dem Kreml und dem russischen Krieg in der Ukraine liest. Darin heisst es etwa: «Ich habe mich noch nie so für mein Land geschämt wie am 24. Februar dieses Jahres.»

Zur Story