DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: shutterstock.com

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

07.03.2019, 06:50

In diesem Internet drehen die Leute mal wieder ein wenig durch. Aber keine Angst: Es wird weder gehatet noch tobt ein neuer Shitstorm. Nein, der neue Trend ist lustig, etwas gaga und heisst #VansChallenge.

Losgetreten haben soll den Hype ausgerechnet ein Twitter-User namens «Ibelievthehype». In einem Video wird ein Paar Vans-Sneaker durch die Luft geworfen und *zack* landen beide Schuhe auf der Sohle.

Die steile These von «Ibelievethehype»: Egal wie du deine Vans wirfst, sie landen immer auf der Sohle!

Aber sieh selbst:

Fast 12 Millionen Menschen haben sich das Video bereits angeschaut. Seit vergangenen Samstag rollt eine wahre Lawine von Nachahmern, selbst ernannten Experten und Gegnern der Theorie über Twitter hinweg. Hier ein paar Beispiele:

Der absurdeste Tweet kommt zum Schluss: Ein Van (Ja! Ein Lieferwagen!) wird per Kran von einer Brücke gewuppt und landet *zack* auf den Rädern.

(lj)

Hat jemand Schuhe gesagt?

Video: Lya Saxer, Angelina Graf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Facebook geht gegen organisierte Corona-Verschwörer vor und sperrt auch Instagram-Konten

Der US-Konzern hat laut eigenen Angaben ein gefährliches Netzwerk aus Konten, Seiten und Gruppen von Corona-Leugnern und Verschwörungsverbreitern lahmgelegt. Dieses habe zu Gewalt angestiftet.

In einer angeblich beispiellosen Aktion hat Facebook knapp 150 Konten und Gruppen auf seinen Social-Media-Plattformen Instagram und Facebook gelöscht: Der US-Konzern ordnete diese der umstrittenen «Querdenker»-Bewegung in Deutschland zu. Sie seien für eine «koordinierte Schädigung der Gesellschaft» verantwortlich gewesen, hätten Falschinformationen verbreitet und zur Gewalt angestiftet, heisst es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung.

Laut Medienberichten sind auch Accounts des …

Artikel lesen
Link zum Artikel