Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04663644 Polish gamers try out the latest computer games during the Intel Extreme Masters World Championships 2015, in Katowice, Poland, 15 March 2015. The Intel Extreme Masters World Championships 2015 runs until 15 March.  EPA/ANDRZEJ GRYGIEL POLAND OUT

Videospiele sind mit vielen Vorurteilen belastet. Bild: EPA/PAP

Auf diese 8 Arten verbessert Gamen dein Leben: Zum Beispiel mit der Kontrolle über deine Träume

Hat dir schon mal jemand gesagt, dass Gamen absolute Zeitverschwendung ist und keinen Nutzen bietet? Gute Nachrichten: Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, kannst du deinen Kritikern die Wahrheit genüsslich um die Ohren hauen.



1. Gewaltspiele machen nicht gewalttätig

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Es ist gar nicht so lange her, als sich die ganze Welt gegen sogenannte «Killer-Games» verschworen hatte. Damals war der eindeutige Tenor: Games provozieren reale Gewalt. Zum Glück sind diese Zeiten grösstenteils vorbei. Denn tatsächlich könnten die Kritiker gewaltig danebengelegen haben.

Eine US-Langzeitstudie betreffend Gewaltmedien unter der Leitung von Psychologe Christopher Ferguson, beweist, dass keine Verbindung zwischen Gewaltmedien (inklusive Games) und gewalttätigem Verhalten besteht.

Eine zweite Studie, die sich mit Gewalt in Videospielen befasst hat, untermauert das. Sie zeigt, dass nach dem Erscheinen von Games mit gewalttätigem Inhalt die Gewaltbereitschaft sogar zurückgeht.

In einer dritten Studie wird darauf hingewiesen, dass Videospiele mit gewalttätigem Inhalt die Gewaltbereitschaft nur fördern, wenn die Person bereits gewisse Anlagen aufweist. Die Studie stützt sich auf FBI-Daten von über 30 Jahren.

Gewaltspiele machen also nicht gewalttätig. Das Gegenteil könnte sogar der Fall sein.

2. Gewaltspiele veranlassen Leute, netter zueinander zu sein

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

In einer 2014 von der University of Buffalo durchgeführten Studie ist herausgekommen, dass sich Leute, die sich in einer virtuellen Umgebung schlecht verhalten haben, oftmals auch nach dem Gamen schlecht fühlten. Dies wiederum hat dazu geführt, dass sich die Spieler netter im echten Leben verhalten haben, um ihr schlechtes Verhalten beim Gamen zu kompensieren.

3. Gamen lässt dich deine Umgebung bewusster wahrnehmen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Normalerweise sind Menschen, die in Videospielen gut sind, ebenfalls gut darin, auf mehrere Dinge gleichzeitig zu achten. Diese Fähigkeit braucht der Spieler, um beispielsweise in Egoshootern zu überleben.

Wissenschaftler von der University of Rochester haben herausgefunden, dass das Spielen von Action-Games die Probanden darauf trimmt, die richtigen Entscheidungen schneller zu treffen. Games fördern die Multitasking-Fähigkeiten. Deshalb können sie die Fahrkompetenz erhöhen, Kleingedrucktes kann besser gelesen werden, Freunde werden in Menschenmassen schneller erkannt und der Orientierungssinn verbessert.

4. Gamen macht kreativ

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Eine Untersuchung an 500 Zwölfjährigen hat ergeben: Gamer schreiben und malen kreativer als Nicht-Gamer. Das Benutzen von Smartphones, dem Internet und Computer (ohne damit zu spielen) hat hingegen keinen Einfluss auf die Kreativität. Das Spielen von Videogames ist nach heutigem Wissensstand die einzige Technologie, mit welcher Kreativität gefördert werden kann. Dies übrigens unabhängig davon, ob es sich dabei um harmlose oder brutale Games handelt.

5. Chirurgen machen beim Operieren weniger Fehler

Die Anzahl von Operationen per Joystick (Laparaskopie und Endoskopie) nehmen deutlich zu. Im Bereich der laparoskopischen Chirurgie sind Chirurgen, welche mindestens drei Stunden pro Woche Videogames spielen nicht nur 27 Prozent schneller, sie begehen auch 37 Prozent weniger Fehler. Dies sind die Resultate einer Studie des Beth Israel Medical Centers in Boston.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

6. Spiele Games und kontrolliere deine Träume

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Hast du jemals lange ein Spiel gespielt und anschliessend geträumt, dass du es noch immer spielst? Nun, das hat nichts mit einer Studie zu tun, ich wollte mich einfach vergewissern, dass ich nicht der Einzige bin, dem das passiert.

Gemäss Jayne Gackenbach, Psychologin einer kanadischen Universität, repräsentieren Träume und Videospiele alternative Realitäten. Gackenbach glaubt, dass stundenlanges Gamen den Spielern hilft, die Umgebung in ihren Träumen zu kontrollieren, da sie es sich gewohnt sind, das Gleiche in Videospielen zu tun.

Zugegeben, das klingt ein bisschen weit hergeholt. Ist es aber nicht. Die gute Dame hat zahlreiche Studien durchgeführt, um ihre Hypothese zu stützen.

Das Resultat der Studien ist wie folgt: Gamer erleben ihre Träume vermehrt aus der Dritten-Person-Perspektive. Zudem können sie öfter zwischen der Ersten-Person- und der Dritten-Person-Perspektive wechseln.

Gackenbach ist davon überzeugt, dass sich die Selbstkontrolle in Träumen mit VR-Brillen à la Oculus Rift noch deutlich steigern wird.

Kannst du auch deine Träume kontrollieren?

7. Hektische Spiele helfen Kindern, die an Dyslexie leiden

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Zum Verständnis: Unter Dyslexie versteht man Probleme mit dem Lesen und Verstehen von Wörtern oder Texten bei normalem Seh- und Hörvermögen der betroffenen Person.

Gemäss einer Studie von 2013 können Action-Games tatsächlich die Lese-Fähigkeiten von an Dyslexie leidenden Kindern verbessern. Die Kinder lesen dadurch schneller und gleichzeitig sorgfältiger. Dies, weil sie bei dieser Art von Spielen ihr Hirn darauf trainieren, schneller auf audiovisuelle Effekte zu reagieren, um im Spiel zu überleben.

Die Studie wurde von Dr. Andrea Facoetti, der übrigens selber an Dyslexie leidet, durchgeführt. Dieser hat den Grossteil seiner Karriere damit verbracht, die Beziehungen von an Dyslexie leidenden Kindern und Videospielen zu erforschen.

Bei der Studie hat man sich auf Zehnjährige fokussiert, die zwölf Stunden (über mehrere Etappen) Action-Games gespielt haben. Aus den Resultaten lässt sich folgern, dass die Auswirkungen des Spielens von Action-Games gleichbedeutend sind, wie der Lesefortschritt über ein ganzes Jahr gesehen.

8. Gamen wirkt dem geistigen Zerfall entgegen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Im Fernsehen gibt es zahlreiche Werbungen über Games, die vor dem mentalen Zerfall schützen sollen. Aber gibt es dafür auch tatsächlich wissenschaftliche Belege? Ja, die gibt es. Und zwar haufenweise.

Im sonnigen Florida, in Pensacola, wurde eine Studie in einem Altersheim durchgeführt. Diese Studie fand heraus, dass sich die Herzfrequenz der Senioren mit dem Spiel «Wii Bowling» um bis zu 40 Prozent erhöhen konnte. Laut Jason Allaire, einem Professor für Psychologie, eignet sich die Wii-Konsole perfekt für Senioren und Seniorinnen, weil sie nicht nur einfach zu bedienen ist, sondern die Spieler zwingt, sich körperlich zu betätigen. Spiele wie «Wii-Bowling» können die Reflexe, Merkfähigkeit und Aufmerksamkeit merklich verbessern.

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

In einer anderen Studie, durchgeführt von der Universität von Iowa, wurden 681 gesunde Erwachsene, die das 50. Lebensjahr bereits überschritten haben, angewiesen, ein Spiel names «Road Tour» zu spielen. In diesem Spiel müssen sich die Spieler Bilder eines Autos oder eines Verkehrsschilds merken. Das Bild erscheint nur für ein paar wenige Sekunden. Je weiter die Spieler kommen, desto schwieriger wird es. Deshalb müssen sich die Senioren auf ihr schnelles Denken und den scharfen Verstand verlassen, um das Spiel zu gewinnen.

Nach zehn Spielstunden, entweder zuhause oder im Labor, konnten die Spieler ihre Fähigkeiten schnell zu denken und sich Dinge zu merken, um drei Jahre verlängern. Manche Testpersonen haben das Spiel zusätzliche vier Stunden gespielt und es dabei geschafft, weitere vier Jahre rauszuholen. Oder anders formuliert, konnte der geistige Zerfall um drei, respektive vier Jahre hinausgezögert werden.

Könnten Games dabei helfen, Demenz zu bekämpfen? Wir werden es sehen, aber die Ansätze sind vielversprechend.

Mach mit diesen Informationen was du willst! Mein Tipp: Überzeuge deinen/deine Eltern/FreundIn/Frau/Mann mit diesen Argumenten davon, dass du unbedingt jeden Tag gamen musst, weil du nur Vorteile geniesst.

Via Brobible

Das könnte dich auch interessieren

Ihr habt entschieden: Das sind die besten Game-Helden aller Zeiten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 23.04.2015 07:58
    Highlight Highlight CS:GO gamer hier?

    droelfmalbumst mein Steam-Acc.... :D
  • Topoisomerase 22.04.2015 19:02
    Highlight Highlight Dank diesem Artikel schäme ich mich jetzt nicht mehr, dass ich den wunderschönen Tag verpasst habe durch lauter gamen.
  • greenlion 22.04.2015 16:01
    Highlight Highlight super Artikel ! müsste man gleich in alle Zeitungen abdrucken um den vielen Vorurteilen entgegen zu wirken :)
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 22.04.2015 14:28
    Highlight Highlight Und es macht Spass.

Video zeigt erstmals Grafik-Power der Playstation 5 – und es haut alle aus den Socken

Softwareschmiede Epic Games kündigt Unreal Engine 5 an und zeigt beeindruckende Grafik-Demo auf der Playstation 5.

Der Gameentwickler Epic Games zeigt erstmals, was mit seiner neuen 3D-Spiele-Engine Unreal Engine 5 auf Sonys kommender Spielkonsole PS5 möglich ist. Hierzu veröffentlichte Epic Games die Techdemo «Lumen in the Land of Nanite». Sie soll die grafischen Möglichkeiten der neuen Hardware demonstrieren. Beeindruckend sind vor allem die Texturen und die Lichteffekte.

Epics neue 3D-Engine ermöglicht Spieleentwicklern, hochauflösende 3D-Modelle und Texturen in 8K-Auflösung direkt in die Unreal Engine …

Artikel lesen
Link zum Artikel