DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zuerst sind sie waagrecht, dann ganz weg

Spurs-Maskottchen verliert seine Augen

28.03.2014, 07:0728.03.2014, 14:34
Beim Spiel der San Antonio Spurs gegen die Denver Nuggets kommt es zu dramatischen Szenen. Denver-Spieler Aaron Brooks jagt einem Ball ausserhalb des Courts nach und spediert den Ball unglücklich ins Gesicht des Spurs-Maskottchen. Mit Folgen: Zuerst stehen die Augen des «Kojoten» übereinander, danach fallen sie sogar ganz ab. Das arme Tier irrt völlig orientierungslos in der Gegend umher. Zum Glück erbarmt sich ein Kameramann und fächert dem verstörten Maskottchen frische Luft zu. Gruselfaktor 1000 in der NBA. Die Spieler der Spurs haben sich für den hinterhältigen Anschlag auf ihr Maskottchen gerächt. Die Texaner gewinnen die Partie mit 108:103. (syl)
YouTube/mike sham
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vergiss die Champions League! Das beste Tor fiel gestern in der 3. englischen Liga

Hast du gestern Champions League geschaut? Dann hast du möglicherweise etwas verpasst. Obwohl es auch dort reihenweise Tore und Spektakel gab, fiel das grossartigste Tor des Abends nicht in der Königsklasse, sondern in einem englischen Swimmingpool Stadion.

Das Duell zwischen Plymouth Argyle und den Bolton Wanderers in der League One war eigentlich schon entschieden. Im strömenden Regen führten die Hausherren bereits mit 2:0, die Nachspielzeit war angebrochen, da machte der nasse Rasen den …

Artikel lesen
Link zum Artikel