Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gespräche stattgefunden

Di Matteo vielleicht bald bei Eintracht Frankfurt an der Seitenlinie



Chelsea coach Roberto Di Matteo, right, looks at UEFA president Michel Platini as he holds the trophy at the end of the Champions League final soccer match between Bayern Munich and Chelsea in Munich, Germany Saturday May 19, 2012. Chelsea's Didier Drogba scored the decisive penalty in the shootout as Chelsea beat Bayern Munich to win the Champions League final after a dramatic 1-1 draw on Saturday. (AP Photo/Kerstin Joensson)

Di Matteo gewann 2012 mit Chelsea die Champions League. Bild: AP

Roberto Di Matteo wird als heisser Kandidat für die Nachfolge von Armin Veh bei Eintracht Frankfurt gehandelt. Laut dem «Wiesbadener Kurier» fanden bereits Gespräche zwischen dem Schweizer und dem Bundesligisten statt.

Di Matteo trainierte nach der Entlassung von Villas-Boas bereits den FC Chelsea und gewann mit den «Blues» 2012 den FA-Cup sowie die Champions League. Im gleichen Jahr wurde er zum Schweizer Trainer des Jahres ausgezeichnet. (qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christoph Daums Haarprobe sorgt für einen der grössten Bundesliga-Skandale

20. Oktober 2000: Leverkusens Trainer Christoph Daum gibt freiwillig eine Haarprobe ab. Damit will er beweisen, dass er kein Kokser ist. Die Aktion wird zum legendären Eigentor.

Es ist ein Zitat für die Ewigkeit, das Christoph Daum von sich gibt. Am 9. Oktober 2000 tritt der Trainer von Bayer Leverkusen vor die Medien und verkündet, er habe freiwillig eine Haarprobe eingereicht, die beweisen soll, dass er keine Drogen konsumiere. Das hatte ihm Uli Hoeness, der Manager von Bayern München und Daums erklärter Intimfeind, in der Öffentlichkeit vorgeworfen. Daum sitzt also da auf seinem Podest und sagt:

Keine zwei Wochen später fliegt ihm dieser Satz um die Ohren. Denn das …

Artikel lesen
Link zum Artikel