Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 30. Runde

Augsburg – Stuttgart 6:0 (3:0)

Leverkusen – Nürnberg 2:0 (0:0)

Mainz – Düsseldorf 3:1 (1:1)

Bayern – Bremen 1:0 (0:0)

Gladbach – Leipzig 1:2 (0:1)

Schalke – Hoffenheim 2:5 (0:2)

Augsburg's Rani Khedira celebrates after scoring his side's opening goal during the German Bundesliga soccer match between FC Augsburg and VfB Stuttgart in Augsburg, Germany, Saturday, April 20, 2019. (Tom Weller/dpa via AP)

Der FC Augsburg feiert gegen Stuttgart einen Kantersieg. Bild: AP/DPA

Augsburg demütigt Stuttgart, Weinzierl entlassen – Bayerns Geduld belohnt



Augsburg – Stuttgart 6:0

Martin Schmidt hat Augsburg innerhalb von 180 Minuten von allen Abstiegssorgen befreit. Das so genannte Sechs-Punkte-Spiel gegen den VfB Stuttgart wurde dabei zur Gala der Augsburger. Das 6:0 war der höchste Sieg in der 1. Bundesliga. Die bisherige Bestmarke war ebenfalls aus einem Spiel gegen den VfB Stuttgart. Es war ein 4:0 am 21. November 2015.

VfB Stuttgart trennt sich von Trainer Weinzierl

Der VfB Stuttgart wechselt zum zweiten Mal in dieser Saison den Trainer und versucht so, doch noch die Wende herbeizuführen. Markus Weinzierl wurde wenige Stunden nach dem 0:6 gegen Augsburg entlassen. Die Stuttgarter können vier Runden vor dem Ende den Klassenerhalt wohl nur noch über die Barrage erreichen - der Rückstand auf Platz 15 beträgt sechs Punkte. Von einem direkten Abstiegsplatz dagegen trennen den VfB nur zwei Zähler.

Weinzierl hatte nach der 7. Runde von Tayfun Korkut übernommen. Der 44-Jährige brachte die Schwaben aber auch nicht auf Kurs. Gleich die ersten drei Spiele verlor er mit einem Torverhältnis von 0:11. Letztlich kam Weinzierl mit Stuttgart in 23 Partien bloss zu vier Siegen. In der Rückrunde gewann Stuttgart bislang sogar nur ein einziges Mal.

Nach diesem Erfolg beträgt Augsburgs Vorsprung auf den VfB Stuttgart, der als Tabellen-Drittletzter auf dem Barrage-Platz klassiert ist, zehn Punkte. Bevor Schmidt gekommen war, haben die Augsburger in der Rückrunde in elf Spielen sieben Mal verloren und bloss drei Mal gewonnen. Der Walliser führte den FCA nun zu zwei Siegen und einem Torverhältnis von 9:1.

abspielen

Das 1:0 für Augsburg durch Khedira. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Augsburg durch Hahn. Video: streamja

abspielen

Das 3:0 für Augsburg durch Max. Video: streamja

abspielen

Das 4:0 für Augsburg durch Richter. Video: streamja

abspielen

Das 5:0 für Augsburg durch Max. Video: streamja

abspielen

Das 6:0 für Augsburg durch Richter. Video: streamja

Augsburg - VfB Stuttgart 6:0 (3:0)
30'660 Zuschauer.
Tore: 11. Khedira 1:0. 18. Hahn 2:0. 29. Max 3:0. 53. Richter 4:0. 59. Max 5:0. 68. Richter 6:0.
Bemerkung: Augsburg ohne Kobel (verletzt), Stuttgart mit Zuber.

Bayern – Bremen 1:0

Meister Bayern München legt in der 30. Runde der Bundesliga im Duell um den Titel gegen Borussia Dortmund vor. Nach dem 1:0 gegen Werder Bremen liegt der Leader nun vier Punkte vor dem Verfolger.

Die Bayern benötigten eine lange Anlaufzeit, um im Heimspiel gegen die formstarken Bremer die Entscheidung zu erzwingen. Erst in der 75. Minute war der Innenverteidiger Niklas Süle erfolgreich. Der Schuss des 23-jährigen Internationalen aus über 20 Metern wurde dabei von einem Gegenspieler unhaltbar abgelenkt.

Mit dem Heimsieg setzen die Bayern den Rivalen Borussia Dortmund unter Druck. Die Herausforderer mit ihrem Trainer Lucien Favre treten am Sonntag auswärts gegen Freiburg an.

abspielen

Pavlenka hält Bremen in der ersten Halbzeit im Spiel. Video: streamable

abspielen

Das 1:0 für die Bayern durch Süle. Video: streamja

Bayern München - Werder Bremen 1:0 (0:0)
75'000 Zuschauer.
Tor: 75. Süle 1:0.
Bemerkung: 58. Gelb-Rote Karte gegen Veljkovic (Werder Bremen) wegen Fouls.

Gladbach – Leipzig 1:2

Im Kampf um die beiden letzten Champions-League-Plätze hat RB Leipzig mit dem 2:1-Auswärtssieg gegen Borussia Mönchengladbach einen grossen Schritt gemacht. Die Ostdeutschen liegen nach dem vierten Erfolg in Serie zehn Punkte vor dem fünftklassierten Gladbach.

Beide Tore für die Gäste erzielte der Aussenverteidiger Marcel Halstenberg. Yann Sommer im Tor von Mönchengladbach war dabei ohne Abwehrchance. Beim 0:1 wurde er mittels Foulpenalty bezwungen, beim 0:2 mit einem Flachschuss in die weite Ecke. Leipzig ist nun seit 14 Spielen ungeschlagen.

abspielen

Das 0:1 für Leipzig durch Halstenberg. Video: clippit

abspielen

Das 0:2 für Leipzig durch Halstenberg. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 für Gladbach durch Pléa. Video: streamja

Borussia Mönchengladbach - Leipzig 1:2 (0:1)
51'750 Zuschauer.
Tore: 17. Halstenberg (Foulpenalty) 0:1. 53. Halstenberg 0:2. 62. Pléa 1:2.
Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer und Zakaria, ohne Elvedi und Lang (beide verletzt) sowie Drmic (nicht im Aufgebot), Leipzig ohne Mvogo (verletzt).

Leverkusen – Nürnberg 2:0

abspielen

Das 1:0 für Leverkusen durch Alario. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Leverkusen durch Volland. Video: streamja

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 2:0 (0:0)
26'405 Zuschauer.
Tore: 61. Alario 1:0. 86. Volland 2:0.

Mainz – Düsseldorf 3:1

abspielen

Das 1:0 für Maint durch Mateta. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für Düsseldorf durch Lukebakio. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Mainz durch Onisiwo. Video: streamja

abspielen

Das 3:1 für Mainz durch Mateta. Video: streamja

Mainz - Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:1)
29'205 Zuschauer.
Tore: 1. Mateta 1:0. 19. Lukebakio 1:1. 67. Onisiwo 2:1. 87. Mateta 3:1.
Bemerkung: 58. Lukebakio (Düsseldorf) schiesst Handspenalty an den Pfosten.

Die Tabelle

Folgt.

Fussball-Quiz

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Link zum Artikel

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

Link zum Artikel

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Super-Transfers, die (leider) nie zustande kamen

Das ist der moderne Fussball

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Über Goldsteaks, eingeflogene Coiffeure und unsere Hassliebe zum Fussball

Link zum Artikel

«Beleidigung des Sports» – italienischer Drittligist kassiert eine 0:20-Klatsche

Link zum Artikel

GC-Trainer liess sich angeblich von den Eltern junger Talente schmieren

Link zum Artikel

Gareth Bale, das Problemkind – nur noch Ersatzspieler und von den Teamkollegen verspottet

Link zum Artikel

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

Was VAR denn da los? In 1½ von 6 Fällen lag der Videobeweis gestern daneben

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Lucien Favres Erfolgsrezept ist geknackt

Auch nach zwei Spielen der Rückrunde führt Dortmund die Bundesliga-Tabelle an. Weil der BVB genau das macht, was Lucien Favres Teams seit Jahren auszeichnen.

Dass Lucien Favre ein überdurchschnittlich begabter Fussballtrainer ist, weiss jeder Schweizer Fan. Egal, wo er ist: Der Romand macht jedes Team, bei dem er anheuert, besser. Der Autor Christoph Biermann entschlüsselte im vergangenen Jahr einen Teil seiner Erfolgs-DNA: Favre weist seine Spieler an, einen Angriff erst dann abzuschliessen, wenn die Aussicht auf ein Tor gut ist.

Das klingt banal, aber sehr logisch, doch die Umsetzung des Vorhabens ist nicht immer einfach. Jüngste Zahlen, vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel