DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Apr 21, 2016; St. Louis, MO, USA; A overall view during game five of the first round of the 2016 Stanley Cup Playoffs between the St. Louis Blues and the Chicago Blackhawks at Scottrade Center. Mandatory Credit: Billy Hurst-USA TODAY Sports

Die neue NHL-Saison ist noch jung und doch ist schon so einiges passiert. Bild: X02835

Ein Viertel der NHL-Saison ist bereits passé – das sind die 5 bislang besten Momente

Mehr als ein Viertel der Regular Season in der NHL ist bereits wieder vorbei. Was ist passiert? Eine Menge! Hier nochmals die fünf bislang besten Momente.



5Showtime mit Kane

Der letztjährige MVP der Regular Season Patrick Kane gehört auch in diesem Jahr wieder zu den besten Skorern der Liga. Mit 23 Punkten liegt der Flügel der Chicago Blackhawks aktuell auf Rang 5, obwohl seine Torausbeute (8) noch etwas zu wünschen übrig lässt. 

Sein schönster Treffer? Ganz klar der 3:2-Siegtreffer gegen die Montreal Canadiens. Dieser wird wohl auch noch in sämtlichen Jahresrückblicken zu sehen sein.

4Captain McDavid

Der letztjährige Nummer-1-Pick Connor McDavid wurde vor der Saison mit 19 Jahren und 266 Tagen von den Edmonton Oilers zum jüngsten NHL-Captain aller Zeiten ernannt.

Und das Amt schien ihn zu beflügeln. In seinem ersten Spiel mit dem «C» auf der Brust – in der «Battle of Alberta» gegen Calgary – skorte er gleich drei Punkte, inklusive eines herrlichen Penalty-Treffers.

3Nummer 1 vs. Nummer 2

Darauf hatten alle gewartet, auf das Duell zwischen Auston Matthews gegen Patrik Laine. Der Draft-Pick Nummer 1 mit seinen Toronto Maple Leafs gegen den Draft-Pick Nummer 2 mit den Winnipeg Jets. 

Klarer Sieger war der Finne Laine: Zwar führten die Leafs zwischenzeitlich 4:1, doch dank eines Hattricks inklusive Overtime-Treffer von Laine drehten die Jets die Partie noch und gewannen 5:4.

2Auftritt Matthews

Noch so ein Moment, auf den alle gewartet haben: Das erste NHL-Spiel von Wunderknabe Auston Matthews. Dieses wird definitiv nie mehr in Vergessenheit geraten.

Der Ex-ZSC-Center erzielte vier Treffer und sicherte sich so schon beim ersten Auftritt seinen Eintrag in den NHL-Geschichtsbüchern. Die Erwartungen wurden dadurch aber auch nicht kleiner ...

1Andersons Shutout

Herzzerreissend: Im ersten Spiel nachdem bei seiner Frau Nicholle Krebs diagnostiziert wurde, feierte Ottawa-Goalie Crag Anderson einen fantastischen Shutout. 37 Schüsse hielt er beim 2:0-Auswärtserfolg in Edmonton. Der 35-Jährige wurde natürlich zum «First Star of the Game» gekürt und erhielt von den gegnerischen Fans eine Standing Ovation. Anderson konnte die Tränen nicht zurückhalten.

BonusMalgins Premieren

Natürlich gab es auch aus Schweizer Sicht ein absolutes Highlight. Der erst 19-jährige Ex-ZSC-Stürmer Denis Malgin setzte sich in der besten Liga der Welt auf anhin durch. In seinem 10. NHL-Spiel erzielte er seinen ersten Treffer, beim 16. Auftritt buchte er seinen ersten Gamewinner. 

Nach einem Viertel der Saison steht er bei acht Punkten (4 Tore/4 Assists). Eine starke Leistung für einen Rookie. Bleibt zu hoffen, dass auch der neue Trainer der Florida Panthers auf den 1,75-Meter-Mann setzen wird.

abspielen

Das erste NHL-Goal von Denis Malgin. Video: YouTube/SwissHabs

(pre via thescore.com)

Rekordsieger Montreal und? Sie haben den Stanley Cup gewonnen

1 / 24
Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen
quelle: ap
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hockey- und Fussballclubs können sich freuen – wieder volle Stadien möglich

Die Super League kann aufatmen. Ab Samstag gibt es bei Grossveranstaltungen, bei denen die Zuschauer zum Einlass ein Covid-Zertifikat vorweisen müssen, keine Beschränkungen mehr. Dies beschloss der Bundesrat am Mittwoch. Jedoch benötigen Veranstaltungen ab 1000 Personen eine kantonale Bewilligung.

Damit lockert der Bundesrat stärker als angekündigt. Zuvor hatte er Grossanlässe im Freien ohne Zuschauereinschränkungen ab dem 20. August in Aussicht gestellt. Die Saison in der Super League …

Artikel lesen
Link zum Artikel