Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Goldener Herbst für den Schweizer Tourismus



Immer mehr Touristen verbringen ihre Herbstferien in der Schweiz. Die Hotelübernachtungen sind zwischen 2012 und 2016 in den Herbstmonaten um 3.7 Prozent gewachsen. Über das ganze Jahr hinweg haben die Hotellogiernächte im gleichen Zeitraum um 2.2 Prozent zugenommen.

Den Herbstmonaten (September und Oktober) komme vermehrt eine stabilisierende Wirkung zu, schreibt die Marketingorganisation Schweiz Tourismus (ST) in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Dies gelte vor allem für die Bergregionen. Dort gingen die Übernachtungen in den letzten fünf Jahren um 4.1 Prozent zurück. Im Herbst fiel der Rückgang mit -1.4 Prozent weniger drastisch aus. Insbesondere im alpinen Raum rechnet Schweiz Tourismus denn auch mit vielen Touristen in der Herbstsaison 2017.

Deren Herkunft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. 2006 seien im Herbst noch keine chinesischen, koreanischen, saudi-arabischen und indischen Gäste zählbar gewesen, heisst es im Communiqué. Letztes Jahr habe diese Gästegruppe bereits einen Anteil von 8 Prozent ausgemacht.

Allein China verzeichnete laut Mitteilung ein Plus von 4 Prozent. Auch Touristen aus den USA und Frankreich reisen im Herbst vermehrt in die Schweiz.

Der Anteil deutscher Gäste ist dagegen deutlich von 19 auf 9 Prozent gesunken. Trotzdem bleibt das Nachbarland der zweitwichtigste Herkunftsmarkt nach der Schweiz. Der Anteil Schweizer Gäste erhöhte sich leicht von 59 auf 60 Prozent. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen