Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Atomkraft

Schnellabschaltung des Reaktors im Atomkraftwerk Leibstadt

Im Atomkraftwerk Leibstadt im Kanton Aargau ist es am Samstagmorgen zu einer Schnellabschaltung des Reaktors gekommen. Radioaktivität trat dabei nicht aus.

Der Reaktor sei in einem stabilen abgeschalteten Zustand, teilte das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI mit. Die Schnellabschaltung war bei der monatlichen Justierung der Reaktorleistung ausgelöst worden. 

Für ENSI kein Problem

Das ENSI ordnete den Vorfall auf der internationalen Ereignisskala INES der Stufe 0 zu – ein Ereignis ohne oder mit geringer sicherheitstechnischer Bedeutung.

Unabhängig von der Schnellabschaltung waren in der Nacht auf Samstag wegen des Gewitters zwei Sonden des Messnetzes MADUK ausgefallen, mit dem die Radioaktivität in der Umgebung des AKW kontrolliert wird. Die übrigen Sonden des Messrings decken die Überwachung ab, wie das ENSI mitteilte. (egg/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen