Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strom

CKW plant vier Windkraftwerke an der luzernisch-aargauischen Grenze

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) will in den Gemeinden Triengen LU und Kirchleerau AG vier Windturbinen bauen. Diese kosten gut 18 Mio. Fr. und sollen ab 2017 entstehen. Der Windpark soll jährlich Strom für 2800 Vierpersonenhaushalte liefern.

Die CKW startete die Projektierung der Anlagen mit einer Gesamtleistung von 9,2 Megawatt, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der geplante Windpark ist Teil der Strategie der CKW, bis 2050 2,4 Mrd. Fr. in die Stromproduktion aus neuen Energien investieren zu wollen.

Messungen im Surental hätten gute Windvorkommnisse aufgezeigt, schreibt die CKW. Mit weiteren Messungen am Standort selber während eines Jahres will das Unternehmen zusätzlich die Aktivitäten der Fledermäuse und Betriebseinschränkungen zu deren Schutz untersuchen.

Mit dem Bau der vier Windkraftanlagen kann CKW laut eigenen Angaben nach dem Bewilligungsverfahren frühestens im Jahr 2017 beginnen. 

Seit September 2013 betreibt die CKW auf der Entlebucher Alp Lutersarni ihre erste Windkraftanlage und zugleich das grösste Windrad der Zentralschweiz. Von Herbst bis Frühjahr war die Anlage zu 98 Prozent der Zeit in Betrieb und produzierte Strom für umgerechnet 320 Haushalte.



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen