Katze
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

An diesen 5 Warnzeichen erkennst du, dass deine Katze Schmerzen hat

Wenn eine Katze Schmerzen hat, versucht sie sich nichts anmerken zu lassen. Der Grund: In der Wildnis käme es ihnen zum Verhängnis, wenn sie Schwäche zeigen würden. Dieser Instinkt macht es uns leider auch bei unseren Hauskatzen schwer zu erkennen, wann sie leiden. 



Es gibt zahlreiche Ursachen für allfällige Schmerzen bei Katzen: Eine Verletzung, Verstopfung oder beispielsweise ein Leiden wie Darmverschluss. Ältere Vierbeiner können Arthrose haben, was schmerzhafte Gelenkprobleme zur Folge haben kann. Falls du einige dieser von «einfachtierisch.de» aufgestellten Warnzeichen bemerken solltest, gehe lieber mit deiner Katze vorsichtshalber zum Tierarzt.

1. Untypisches Verhalten als Warnzeichen

Eine Katze, die unter Schmerzen leidet, verhält sich oft merkwürdig: Normalerweise lieb und verschmust, wird sie plötzlich aggressiver. Sonst zutraulich, wird sie ängstlich und zurückhaltend. Oder ein energievoller Vierbeiner wird zu einem ruhigen und schläfrigen Wesen. Möglicherweise verrät sich deine Katze durch ausgiebiges Putzen oder Knabbern an der schmerzenden Stelle. Falls der Appetit deiner Katze nachlässt  oder gar nicht mehr vorhanden ist, ist das ein starkes Alarmsignal. Ebenso dazu gehören vernachlässigte Fellpflege oder ungewöhnliches Verhalten beim Toilettengang. Bringe deinen Stubentiger zum Tierarzt. Dieser prüft beispielsweise mit einer Ultraschall- oder Röntgen-Untersuchung, ob sie an einem Darmverschluss leidet oder sich etwas gebrochen hat.

Bild

bild: shutterstock

2. Schmerzen bei Bewegungen?

An subtilen Anzeichen kannst du ausserdem beobachten, ob deine Katze Schmerzen bei Bewegungen hat: Möglicherweise lahmt sie etwas mit einer Pfote, bewegt sich merklich langsamer oder springt einfach nicht mehr mit gewohnter Leichtigkeit auf ihren Lieblingsplatz.

3. Katze zeigt ungewöhnliche Körperhaltung

Ein weiteres Symptom ist meistens eine seltsame Körperhaltung: Sie hält den Kopf merkwürdig gesenkt, kauert sich in eine Ecke oder zieht den Bauch ein. Auch haben Katzen unter Schmerzen oft einen abwesenden Gesichtsausdruck, als würden  ihre Blicke ins Leere gehen. Beobachte deine Katze, ob  sie beim Schlafen oder Dösen in einer untypischen Position liegt. Katzen liegen nämlich häufig auf der Körperseite, welche ihnen Schmerzen bereitet.

Bild

Bild: shutterstock

4. Katzen mit Schmerzen sind oft berührungsempfindlich

Wenn du beim Streicheln deiner Mieze versehentlich an die schmerzende Stelle kommst, kann sie ihre Schmerzen häufig nicht verbergen: Die Reaktion kann ein Anfauchen, Kratzen, aggressives Verhalten oder erschrockenes Zurückweichen sein.

5. Erscheinungsbild verändert sich

Das Erscheinungsbild deines Lieblings wird sich bei allfälligen Schmerzen verändern. Weil die Fellpflege schwerfällt, bekommt deine Katze mit der Zeit ein struppigeres und stumpferes Fell. Der mangelnde Appetit führt möglicherweise zu einer Abmagerung. Beim Beobachten der Symptome also im Zweifel lieber einmal zu viel zum Tierarzt gehen.

(syl, via einfachtierisch.de)

Und wenn es keine Kisten gibt: Katzen finden überall einen Platz um sich reinzusetzen. Überall.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Cute News

100 Prozent wundertolle Tier-GIFs – und sonst nichts

Cute news everyone.

Für alle, die jetzt denken, das Wort «wundertoll» gebe es nicht: Doch, das Wort existiert – auch wenn es heutzutage niemand mehr verwendet.

Auszug aus wiktionary.org:

Damit haben wir nun sogar schon was gelernt und können mit dem anfangen, wofür ihr eigentlich hier seid. Los geht's!

Artikel lesen
Link zum Artikel