Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bisher unbekannte Wölfin verantwortlich für Riss im Wallis

25.08.17, 11:48


Das Ende Juni im Walliser Turtmanntal tot aufgefundene Lamm ist von einer bisher unbekannten Wölfin gerissen worden. Das zeigen die Ergebnisse der DNA-Untersuchung. Das Tier wurde unter dem Namen F28 registriert.

Zum Angriff auf eine geschützte Herde war es in der Nacht auf den 30. Juni gekommen, wie die Walliser Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere (DJFW) am Freitag mitteilte. Aufgrund der ungewöhnlichen Rissmuster wurde ein Wolf zunächst ausgeschlossen.

Bereits eine kurzfristige DNA-Untersuchung zeigte jedoch, dass ein Wolf das Lamm gerissen hatte. Eine ergänzende Analyse des Laboratoire de Biologie de la Conservation der Universität Lausanne wies die bislang unbekannte Wölfin F28 nach. (sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen