Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GP von Spanien

Starkes Qualifying von Lüthi und Aegerter



Moto2 rider Dominique Aegerter from Switzerland and Technomag lifts the front wheel during the second free practice session of the Spain MotoGP at the Jerez race track on Friday May 2, 2014 in Jerez de la Frontera, southern Spain. (AP Photo/Miguel Angel Morenatti)

Dominique Aegerter. Bild: AP/AP

Tom Lüthi und Dominique Aegerter sichern sich im Qualifying zum Moto2-Rennen vom Sonntag in Jerez (Start 12.20 Uhr) die Startpositionen 4 und 5. Die Pole-Position ging an den Finnen Mika Kallio.

Lüthi und Aegerter zeigten sich am Samstag auf dem Circuit in Andalusien von Beginn weg auf der Höhe des Geschehens. Schon mit ihrer jeweils ersten schnellen Runde reihten sich die zwei Berner in den Top 3 ein. Am Ende fehlten Lüthi nur 0,048 Sekunden, um statt aus der zweiten gar aus der ersten Reihe in das vierte Saisonrennen zu starten. Nur eine Hundertstel mehr als der Exweltmeister büsste Aegerter ein. Zu Kallios Topzeit fehlte dem Schweizer Duo weniger als eine halbe Sekunde. 

WM-Leader Esteve Rabat, der an den ersten drei GP-Wochenenden dieser Saison im Qualifying immer der Schnellste gewesen war, musste sich unmittelbar hinter Lüthi und Aegerter mit Startposition 6 begnügen. Randy Krummenacher verpasste mit 1,7 Sekunden Rückstand und Startposition 25 den erhofften Schritt nach vorne deutlich. Für Robin Mulhauser resultierte Startplatz 30 (2,6 zurück). (si)

GP von Spanien, Moto2-Qualifying

1. Mika Kallio (Fi)

2. Sandro Cortese (De)

3. Luis Salom (Sp)

4. Tom Lüthi (Sz)

5. Dominique Aegerter (Sz)

25. Randy Krummenacher (Sz)

30. Robin Mulhauser (Sz)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Nach Startchaos: Tom Lüthi zeigt beim GP von Assen eine starke Aufholjagd und fährt auf Rang 5

Tom Lüthi klassiert sich im GP von Holland als Fünfter. Dem Berner fehlen in Assen rund drei Sekunden zu Platz 3. Der Sieg geht an WM-Leader Johann Zarco. Auch Dominique Aegerter und Randy Krummenacher punkten.

Der Franzose baute mit seinem siebten Podestplatz in Serie den Vorsprung im Gesamtklassement auf Weltmeister Tito Rabat auf 45 Punkte aus (159:114). Der Spanier belegte in Assen mit 0,757 Sekunden Rückstand den 2. Platz. Dritter wurde der Brite Sam Lowes.

Das Rennen musste zweimal gestartet werden. Beim ersten Versuch war gleich in der ersten Kurve nach dem Start Luis Salom gestürzt. In den Zwischenfall mit dem Spanier waren auch der Deutsche Marcel Schrötter und der Australier Anthony West …

Artikel lesen
Link zum Artikel