DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Über 19 Stunden in der Luft: Zweiter Non-Stop-Flug von London nach Sydney gelandet

15.11.2019, 06:1015.11.2019, 06:12

Mit einem Non-Stop-Flug von 19 Stunden und 19 Minuten hat die australische Fluggesellschaft Qantas 46 Passagiere direkt von London nach Sydney gebracht. Die Boeing 787-9 Dreamliner landete am Freitag zur Mittagsstunde in der australischen Millionenmetropole.

Hier landet die Boeing 787 nach über 19 Stunden in der Luft in Sydney.
Hier landet die Boeing 787 nach über 19 Stunden in der Luft in Sydney.
Bild: AP

Die Strecke betrug insgesamt 17'750 Kilometer. Die Maschine war für den Testflug nur spärlich besetzt und hatte auch kaum Fracht an Bord. Die Besatzung bestand nur aus sechs Leuten. 2022 soll die Strecke regelmässig bedient werden.

Es war erst das zweite Mal, dass die Strecke ohne Zwischenlandung geflogen wurde. Bei der Premiere 1989 – damals mit einer Boeing 747-400, ebenfalls für Qantas – dauerte es sogar mehr als 20 Stunden. 1947 wurden für die Strecke noch fünf Tage und sechs Zwischenstopps benötigt.

Der längste regelmässige kommerzielle Flug ist derzeit die Strecke zwischen Singapur und Newark an der US-Ostküste. Die Fluggesellschaft Singapore Airlines braucht dafür 18.5 Stunden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Flugzeug-Passagiere des Grauens

1 / 23
Flugzeug-Passagiere des Grauens
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Macron will Frankreich mit Milliarden-Investitionen wieder zu starkem Industrieland machen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen 30 Milliarden Euro schweren Investitionsplan zur wirtschaftlichen Modernisierung des Landes präsentiert. Frankreich solle wieder stärker zu einem Industriestandort und einem Innovationsland werden, sagte Macron bei der Vorstellung des Plans «Frankreich 2030» am Dienstag in Paris.

Der Plan ziele darauf ab, der französischen Wirtschaft die Möglichkeit zu mehr Wachstum über Innovationen zu geben. Die Investitionen sollen in den kommenden fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel