Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Solothurn

350 an Gegendemo zum Neonaziaufmarsch

21.02.14, 08:27 21.02.14, 13:27

Eine Gegendemonstration zum Neonaziaufmarsch vom letzten Samstag ist am Donnerstagabend in Solothurn ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Laut Polizeiangaben nahmen 300 bis 350 Personen daran teil

Die Kundgebung begann um 20 Uhr und löste sich nach rund eineinhalb Stunden auf. Sie verlief aus Sicht der Polizei ohne nennenswerte Zwischenfälle. Vor der Veranstaltung kontrollierte die Polizei einige der angereisten Personen und stellte dabei vereinzelt Gegenstände wie Pfefferspray und Metallketten sicher. Festgenommen wurde niemand.

Angehörige der rechtsextremen Szene waren am letzten Samstagabend mit Fackeln und weissen Masken durch die Altstadt von Solothurn gezogen. Die Kundgebung war nicht bewilligt. Gegen 80 Menschen marschierten mit. (kub/sda)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen