DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vorfreude auf Super Bowl: Astronaut in der ISS wirft Football über 500 Kilometer weit

04.02.2017, 11:2104.02.2017, 11:50

Am Sonntag findet in Houston der Super Bowl statt, das Endspiel der American-Football-Profiliga NFL. Zur Einstimmung hat die US-Raumfahrtbehörde NASA ein Video aus der Internationalen Raumstation ISS veröffentlicht.

Darin wirft ein Astronaut einen Hail-Mary-Pass mit Weltrekord-Qualitäten: Er geht über die Distanz von 516 Kilometer. In der Schwerelosigkeit sieht das zwar sehr gemächlich aus, aber weil die ISS die Erde mit einer Geschwindigkeit von 28'000 Kilometern pro Stunde umkreist, kommt die unglaubliche Distanz zustande. (kri)

Die Internationale Raumstation ISS

1 / 5
Die Internationale Raumstation ISS
quelle: epa/nasa tv file / nasa tv / handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wie viel ist ein kleines Mädchen wert?» – Biles und Kolleginnen klagen FBI an

Die Statements, welche die US-Turnerinnen Simone Biles, Alexandra Raisman und McKayla Maroney am Mittwoch vor dem Justizausschuss des US-Senats gemacht haben, gehen unter die Haut. Sie klagen an: den ehemaligen Team-Arzt Lawrence «Larry» G. Nassar wegen sexuellen Missbrauchs – und das FBI wegen Fehlverhalten.

«Was bringt es, Missbrauch anzuzeigen?», fragt Maroney und erzählte, wie sie im Sommer 2015 dem FBI am Telefon in den kleinsten Einzelheiten geschildert habe, wie Nasser sie bereits als …

Artikel lesen
Link zum Artikel