Teurer Sportwagen an die Leitplanken gesetzt

02.07.17, 18:16

Ein 32-jähriger Autofahrer hat am Sonntagmorgen auf der A2 zwischen Buochs und Stans im Kanton Nidwalden die Kontrolle über seinen teuren Sportwagen verloren. Das Gefährt prallte zuerst gegen die Mittelleitplanke und dann gegen die rechtsseitige Leitplanke.

Durch die Kollision flogen mehrere Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn. Ein Richtung Süden fahrender Personenwagen wurde durch ein solches Fahrzeugteil beschädigt.

Verletzt wurde gemäss Angaben der Nidwaldner Polizei vom Sonntag niemand. Der rund 200'000 Franken teure und 450 PS starke Sportwagen Radical RXC erlitt dabei Totalschaden. Er musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden.

An der Einrichtung der Autobahn entstand hoher Sachschaden, der durch die Nationalstrassenbetriebsgesellschaft provisorisch repariert werden musste. Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden abgeklärt. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen