Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thüringer Bratwurstmuseum soll auf ehemaliges deutsches KZ-Gelände umziehen



Bild

Willkommen auf dem ehemaligen KZ-Gelände? Das Bratwurstmuseum aus Thürigen soll umziehen.  Bild: Screenshot bratwurstmuseum.de

Nur fünf Tage nach dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust kommt diese absurde Meldung aus Deutschland: Im Bundesland Thüringen will der «Verein Freunde der Thüringer Bratwurst » (das ist wirklich kein Witz)  das von eben jenem Verein getragene und bereits bestehende «1. Deutsche Bratwurstmuseum» auf das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald verlegen. 

Das berichte die «Thüringer Allgemeine» und geht dabei gar nicht weiter auf die historische Bedeutung des Ortes ein. «Der Mühlhäuser [Eigentümer] möchte das Museum auf dem Gelände des einstigen B-Lagers am Mühlhäuser Stadtwald wieder aufbauen – und erweitern», heisst es in einem Bericht des Lokalblattes. Das Projekt werde vom Oberbürgermeister als touristisch hoch spannend angesehen, heisst es weiter. 

Laut einem Bericht von «Spiegel online» bestätigte eine Sprecherin der Stadt Mühlhausen die Pläne. In dem Außenlager wurden demnach von September 1944 bis Februar 1945 etwa 700 jüdische Frauen hauptsächlich aus Ungarn und Polen gefangen gehalten.

Bild

Findet die «Bratwurstiade» bald auf ehemaligem Buchenwald-Gelände statt? Bild: bratwurstmuseum.de

Investor will Millionen ins Museum stecken

Möglich sei der Umzug «Spiegel online» zufolge, weil das Gelände 2008 vom Bund an einen Investor verkauft wurde. Der wolle in den kommenden Jahren einen siebenstelligen Betrag in das Bratwurstmuseum stecken. 

Nun sollen der Oberbürgermeister, die jüdische Landesgemeinde und die Stiftung Gedenkstätte Buchenwald gemeinsam überlegen, wie man mit dem Thema sensibel umgehen könne. (tam)

Der berühmteste Wachmann der Welt entschuldigt sich

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ikswodorb 01.02.2019 12:23
    Highlight Highlight Was leider aus dem Artikel nicht klar hervorgeht und deswegen eventuell für harsche Kommentare sorgt: Das Gelände, um das es geht, ist 70 Kilometer vom ehemaligen KZ Buchenwald entfernt. Es wurde in den letzten Jahrzehnten u.a. als Übungsgelände der Armee oder als Unterkunft für Asylbewerber genutzt. Dort stehen keine Gebäude oder Sonstiges aus der Zeit als KZ-Aussenlager. Einzig eine Gedenkstele erinnert an diese Zeit und wird weiter daran erinnern.

    Solche ehemaligen Armeeübungsplätze gibt es zuhauf in Ostdeutschland und meist verrotten diese ungenutzt vor sich hin.
  • crik 01.02.2019 03:55
    Highlight Highlight Wissen die, dass die Nazis gerne der Bevölkerung erzählten, Auschwitz sei eine Wurstfabrik?
  • outdoorch 31.01.2019 23:12
    Highlight Highlight Bratwurstmuseum? WTF? Zeit ins Bett zu gehen 😅
  • Randalf 31.01.2019 22:21
    Highlight Highlight Ja dann überlegt mal wie ihr mit dem Thema sensibel umgeht. Bin gespannt.🤔
  • Pointer 31.01.2019 21:34
    Highlight Highlight Wird das Land in Deutschland knapp? Ich würde ehemalige Konzentrationslager als Mahnmal stehen lassen, zumindest solange, der Platz nicht ganz dringend sonst benötigt wird.
  • Nelson Muntz 31.01.2019 21:29
    Highlight Highlight Irgendwann sollte man es gut sein lassen. Das heutige Deutschland, trotz AFD, hat nicht, gar nichts mit dem 1000 jährigem Reich von 1933 - 1945 zu tun. Selbst die aktiven Befürworter sind kaum mehr unter den Lebenden. Wenn man Deutschland auf das Eine reduziert sollte man gewissenhaft auch niemals was von Hugo Boss, Mercedes, Volkswagen und vielen anderen Weltkonzernen deutscher Herkunft kaufen.

    Wieso fliegen bei diesen Themen Österreich, Italien, Kroatien, Finnland oder Thailand unter dem Radar? die Achsenmächte waren nicht nur Jspan und Deutschland.
    • DemonCore 01.02.2019 10:57
      Highlight Highlight Antijudaismus gibt's heute auch in vielen Ländern die damals gegen Deutschland gekämpft haben.
    • Inesterana 02.02.2019 02:25
      Highlight Highlight Das heutige Deutschland hat nichts mit dem 3.Reich zu tun. Aber: Wir sind kollektiv verantwortlich das sich dies niemals wiederholt. Dazu gehört nun mal das die Gebäude des Schreckens stehen lässt und sie nicht runterspielt. Ein Bratwurstmuseum gehört nicht dort hin.
  • I_am_Bruno 31.01.2019 20:28
    Highlight Highlight Es gibt in Thüringen bestimmt genügend freie Flächen und Gelände, auf welchen das Bratwurstmuseum gebaut werden kann.
    Hier geht es wohl vor allem darum, die Geschichte unter den Tisch zu wischen und unter dem Bratwurstmuseum vergessen zu machen.
  • dmark 31.01.2019 20:13
    Highlight Highlight Das wird echt ne spannende Kiste - nicht nur touristisch.
  • AdvocatusDiaboli 31.01.2019 19:56
    Highlight Highlight Ich hätte nie gedacht, dass solche geschichtlich belastete Gelände vom Bund an Private verkauft werden.

Deutsches Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – Spuren führen in die Schweiz

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Was eine Schweizer Pharma-Firma damit zu tun hat.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen.

Der Bericht sorgte in Deutschland in den letzten Tagen für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um ein Familienunternehmen. Das Versuchslabor ist eine der grössten Einrichtungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel