Digital-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Die App-Bewertungen sind im Keller – wegen vieler Abstürze und einem neuen Feature. bild: watson

WhatsApp hat's verkackt

Der populäre Handy-Messenger erhält in den App Stores vernichtende Rezensionen. In der Kritik stehen die neuen Status-Meldungen à la Snapchat – doch es gibt eine gute Nachricht.



Hui, das hatte sich Mark Zuckerberg definitiv anders vorgestellt. Oder ist alles gar nicht so schlimm, und handelt es sich bei den massiven User-Protesten um einen Sturm im Wasserglas?

Fakt ist: In den App Stores von Apple und Google hagelte es für WhatsApp negative Rezensionen und 1-Stern-Bewertungen.

Schuld sind die neuen Status-Meldungen. Ein Feature, das die Facebook-Tochter schamlos bei Snapchat abgekupfert hat. Statt eines simplen Texts sollen die Nutzer nun ein Foto oder Video hinterlegen, mitsamt Emojis und buntem Text – und nach 24 Stunden verschwindet ein solcher Status wieder.

«F*ck WhatsApp»

Image

«Macht es bitte wieder rückgängig»

Image

Umfrage

Was hältst du von den neuen Status-Meldungen?

  • Abstimmen

5,733 Votes zu: Was hältst du von den neuen Status-Meldungen?

  • 30%Huh, was ist?
  • 59%Kein Kommentar 😡
  • 4%Bin begeistert 😀
  • 7%WhatsApp kommt mir nicht aufs Handy

Warum tut WhatsApp das?

Auf den Punkt bringt's der Socialmedia-Watchblog:

«19 Milliarden US-Dollar hat Facebook für WhatsApp bezahlt. Nun will man natürlich auch Geld verdienen.»

Erreichen wollten dies die Verantwortlichen (allen voran Zuckerberg) mit einer Reihe neuer Funktionen, die auf den ersten Blick ziemlich sinnlos erscheinen: Statusmeldungen, ein Browser-Zugang für den Messenger, Kursiv- und Fettschrift.

Und was soll das bringen? Beim deutschen Blog Basic Thinking wird messerscharf analysiert:

«Wechselt man (...) die Perspektive und beginnt, aus Unternehmenssicht zu denken, so entsteht schnell ein neues Bild. Gruppenchats, Sprachnachrichten, Telefonie über das Internet, Schriftarten und Vorschaubilder für Links sind attraktiv für Werbetreibende und Firmen, die WhatsApp für die professionelle Kommunikation nutzen wollen.»

Alles soll gut werden!

Nachdem WhatsApp für das neue Status-Feature unglaublich viel Kritik einstecken musste, lenken die Verantwortlichen offenbar ein: In der nächsten WhatsApp-Version soll der alte Status wieder integriert sein. Dies soll die Beta-Version verraten.

WhatsApp – das musst du wissen

Das könnte dich auch interessieren:

Trump ist sauer – und zwar so was von!

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg und Co. behaupten, sie wussten von nichts

Link to Article

Berner Schreiner packt aus: So wurde ich zum SVP-Model

Link to Article

«Red Dead Redemption 2» – eine riesige, wunderschöne Enttäuschung  

Link to Article

Wer sind die SVP-Models, die für die Selbstbestimmungs-Initiative den Kopf hinhalten?

Link to Article

21 lustige Fails gegen die pure Verzweiflung am Arbeitsplatz

Link to Article

Es ist Winterpause – auf diese 13 Dinge dürfen sich Amateur-Fussballer wieder freuen

Link to Article

Wenn Teenager illegale Nackt-Selfies verschicken – das steckt dahinter

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – und wird sogleich kritisiert wegen ihres Outfits

Link to Article

So reagiert das Internet auf Trumps «Finnland-machts-besser»-Vergleich

Link to Article

11 Momente, in denen das Karma sofort zurückgeschlagen hat

Link to Article

Was du über die Bauernfängerei «Initiative Q» wissen musst

Link to Article

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link to Article

So wird Heidi Z'graggen von der Outsiderin zur Bundesrätin

Link to Article

Jetzt legt sich Trump auch noch mit dem Militär an – mit unschönen Folgen

Link to Article

18 Tinder-Profile, die ein BISSCHEN zu ehrlich sind 😳

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sherlock.H 09.03.2017 23:18
    Highlight Highlight Wen interessiert bitte der *Status* bei WhatsApp? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich je mal bei meinen Kontakten geschaut hätte, wer welchen Status hat...
    5 7 Melden
  • My Senf 09.03.2017 17:04
    Highlight Highlight Die einzig gute Nachricht ist, dass man WhatsApp nicht braucht! Es gibt genug Alternativen.
    20 17 Melden
    • WEBOLA 09.03.2017 19:44
      Highlight Highlight Ja aber die Alternativen sind A) Scheisse und B) Unendlich mühsam all deine Freunde & Familien dazu zu überreden versuchen, die dann mit A) und auch mit B) argumentieren.

      6 0 Melden
    • azoui 09.03.2017 22:12
      Highlight Highlight Das stimmt, nur gibts nicht genügend Leute, die diese Alternativen nutzen.
      3 0 Melden
  • Dr4Gun 09.03.2017 12:49
    Highlight Highlight Naja verstehe Leute nicht, die sich aufregen... ich habe seit es einmal hiess WA wird kostenpflichtig, die App gelöscht. Bin zu Telegram gewechselt. Es ist immer das gleiche. Jemand fragt nach WA, ich sage ihm/ihr dass ich dies nicht benutze sondern Telegram. Nach einem kurzen Gespräch laden die meisten dies runter und lieben es nach kurzer Zeit. Habe noch genau 2 Kontakte von bischen mehr als 120 Kontakten, welche kein Telegram besitzen.
    24 37 Melden
    • ben_fliggo 10.03.2017 00:14
      Highlight Highlight Da könnte man ja glatt neidisch werden :) Ich habe 4 Telegram Kontakte. Alle anderen Fragen 'Wieso soll ich wechseln? Ich habe ja dieses Whatsapp'. Das ist auch das grösste Problem, die Faulheit und das Desinteresse der Leute.
      6 0 Melden
    • Pana 10.03.2017 01:12
      Highlight Highlight Woher die Blitze? Telegram ist um Welten die bessere App. In meinem Umfeld wechselten auch die meisten nachdem sie es mal ausprobiert hatten, oder benutzen beide.
      1 1 Melden
  • elivi 09.03.2017 12:38
    Highlight Highlight Eh, ich ignorier neue Funktionen, die ich ned brauch... Warum drüber aufregen? Funkt ja immer no.
    48 8 Melden
  • Olmabrotwurst 09.03.2017 11:12
    Highlight Highlight Hab ich nicht bemerkt. Jetzt weiss ich, was das Status-Ding überhaupt ist, sorry gell...
    63 1 Melden
  • Hand-Solo 09.03.2017 10:48
    Highlight Highlight Ist mir schnuppe. Ich brauche WhatsApp als das, was es in erster Linie ist: SMS/MMS-Ersatz mit Gruppenfunktion, that's it...
    127 7 Melden
  • Deverol 09.03.2017 10:36
    Highlight Highlight Ohne diesen Artikel hätte ich diesen Status Tab gar nicht bemerkt. :)
    Stört mich auch nicht, einer (ein einziger) meiner Kontakte hat da zwar was gepostet (eine Art Diashow..), aber es gab keine Benachrichtigung dafür, daher auch nicht störend.
    57 8 Melden
  • Posersalami 09.03.2017 10:34
    Highlight Highlight Ich bin wohl schon zu alt, um mich über solchen Kinderkram aufregen zu können. Man könnte fast meinen, dass es keine anderen Probleme gibt.
    63 9 Melden
  • Robi14 09.03.2017 10:28
    Highlight Highlight Musste WhatsApp grad schnell aktualisieren, damit ich auch mitfluchen kann!
    97 6 Melden
    • @schurt3r 09.03.2017 10:38
      Highlight Highlight ...
      User ImagePlay Icon
      36 19 Melden
    • The Origin Gra 09.03.2017 14:24
      Highlight Highlight @ dani schurter: Erinnert stark an folgendes:
      Play Icon
      3 3 Melden
  • Asmodeus 09.03.2017 10:26
    Highlight Highlight Solange die User nicht zu Telegramm wechseln, kann es FB sch... egal sein.

    Ich habe WA damals den Schuh gegeben, als sie angefangen haben meine Kontakte mit FB zu teilen.

    Leider kann ich deswegen nun mit einigen Freunden in Deutschland nicht mehr kommunizieren, da sie keine anderen Messenger auf dem Handy installieren wollen.
    41 9 Melden
    • E-Lisa 09.03.2017 11:02
      Highlight Highlight Ja, kenne ich auch. Mit der Begründung, anderes würden sie nicht kennen oder sei zu unsicher (WhatsApp ist natürlich sehr sicher und gibt keine Daten weiter 😂). Und auf 0815-SMS gibt's kaum Antwort, da es ja ins Ausland kostet, da fängt man sich schon an zu fragen, wie viel eine Freundschaft wert ist.
      24 7 Melden
    • Tom Garret 09.03.2017 13:28
      Highlight Highlight Ich hatte damals zu Threema gewechselt. Leider habe ich genau 4 Kontakte, die ich damit nutzen kann... Würde liebend gern weg von WhatsApp, aber die Verbreitung ist zu gross. FC Chat usw, alles WhatsApp... Ziemliches Dilemma...
      25 1 Melden
  • azoui 09.03.2017 09:49
    Highlight Highlight Ich hab schon Snapchat nicht kapiert.
    Mit dem Status Zeug von WA bin ich auch überfordert.
    Bin wohl zu alt. Muss mal einen Lehrling bei uns fragen, ob er mir einen Schnell-Kurs geben kann, damit ich wenigstens weiss, um was es geht.
    74 6 Melden
    • sapperlord 09.03.2017 10:18
      Highlight Highlight Geht mir genau so. Bin aber "erst" 23!
      Komm mit dem Zeugs i'wie nicht klar. Bin froh, dass ich mich nicht vollkommen digitalisiert habe!
      60 10 Melden
  • fischbrot 09.03.2017 09:27
    Highlight Highlight Ich staune immer wieder über die Endzeitstimmung, die so eine eigentlich unbedeutende Sache bei manchen Rezensenten auslösen kann ("Boykott!", "Tiefpunkt..", "Schlimmstes .. ever")
    75 10 Melden
    • Madison Pierce 09.03.2017 10:22
      Highlight Highlight Ja, die Leute sind hysterisch. Als WhatsApp von Facebook übernommen wurde, war der Aufschrei gross. "Wird gleich gelöscht, kommt mir nicht mehr aufs System!" Als sie die Nummern mit Facebook ausgetauscht haben wieder das gleiche.

      Wenn die Leute so konsequent wären, wie sie im Internet rumschreien, hätte WhatsApp fast keine Benutzer mehr.

      Aber der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.
      51 3 Melden
    • Sherlock.H 09.03.2017 23:17
      Highlight Highlight Das "wird gleich gelöscht" ist doch das gleiche wie "Anwalt ist schon informiert"...
      2 0 Melden
    • echtoder_37 13.03.2017 22:41
      Highlight Highlight löscht einfach WA ! .. ob ihr es gesagt, geschrieben oder gedacht habt ist egal, tut es einfach und zwar nicht heute, sondern jetzt ! Ich habe es jedenfalls gelöscht & die meisten und vorallen dingen die wichtigsten freunde haben es dann auch mal getestet und siehe da, es benutzen immer mehr telegram ... ich kann es nur empfehlen.. ihr könnt natürlich beides benutzen, aber das löschen von WA hat mehr druck ausgeübt .. :D

      PS: es sind gerade mal 50sec eures lebens um telegram oder einen anderen sms dienst herunterzuladen

      #whatsappsucks
      1 0 Melden
  • DailyGuy 09.03.2017 09:27
    Highlight Highlight Das Problem mit dem Status: Bei Whatsapp hat man jeden: Chef/in, die Grossmutter, z'Tante Lisi, eingentlich jede Person welche die Nummer besitzt. Dort will man nicht "blödlustige" Bilder (à la Snapchat) reinstellen. Also muss man auswählen, wer das sehen darf und wer nicht. Da man schnell mal 200 Kontakte, will man sich vielleicht nicht gerade damit beschäftigen.
    Bei Instagram machte es noch z.T. Sinn mit dem Story Feature, da dort sowieso ein andere Kundengruppe angesprochen wird und die o.e. Personen nicht präsent sind.
    61 4 Melden
    • Eskimo 09.03.2017 10:21
      Highlight Highlight Es wird ja niemand gezwungen, ein Statusbild einzustellen. WA funktioniert auch ohne....
      32 7 Melden
    • DailyGuy 09.03.2017 11:46
      Highlight Highlight Ja, aber ich habe auch nur ein mögliches Problem wiedergegeben. Klar, man kann es ignorieren aber es nimmt eigentlich auf der Menüleiste des Apps 20% des Platzes weg.
      14 2 Melden
  • Scaros_2 09.03.2017 09:27
    Highlight Highlight Jetzt mal im ernst - Status Meldungen - WhatsApp? Ich glaub ich leb langsam hinter dem Mond, ich krieg so Schwachsinn gar nicht mehr mit, geschweige denn interessiere ich mich nicht dafür ^^
    47 7 Melden
    • @schurt3r 09.03.2017 10:11
      Highlight Highlight Soll ziemlich ruhig sein da hinten ;-)
      38 10 Melden
    • Simon 09.03.2017 10:20
      Highlight Highlight Wann geht der nächste Flug dahin? Buche gleich ein Ticket.
      22 3 Melden
    • Wehrli 09.03.2017 10:28
      Highlight Highlight Status-Meldung ist für Leute ohne Status.
      40 2 Melden
  • N. Y. P. D. 09.03.2017 09:18
    Highlight Highlight Schau Mark,
    kein Schwein interessiert sich für Deine Statusmeldung !

    Du sagst, die Statusmeldung werde wieder integriert.
    Ich hätte lieber die Aussage, dass ihr den *vorherigen Zustand* wieder herstellt.
    User Image
    67 0 Melden
    • fischbrot 09.03.2017 10:46
      Highlight Highlight Mark liest auch watson?! °o°
      23 1 Melden

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link to Article