Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Schweden rumort es: Rechte fordert Abstimmung über Einwanderung



FILE - In this Wednesday Sept. 10, 2014 file photo, Jimmie Akesson of the Sweden Democrats meets the press after a hearing of opposition party leaders at the Swedish TV station TV4 in Stockholm, Sweden. Akesson, the leader of a far-right party that made strong gains in Sweden's parliamentary election last month, is going on sick leave for an undetermined period, citing

Der Parteichef der Schwedendemokraten, Jimmie Akesson, wehrt sich gegen die grosszügige Einwanderungspolitik seines Landes. Bild: AP/TT News Agency

Angesichts der steigenden Zahl von Flüchtlingen in Europa hat die rechtsextreme Partei der Schwedendemokraten eine Volksabstimmung über die Einwanderungspolitik des skandinavischen Landes gefordert. «Es ist Zeit für ein Referendum», sagte Parteichef Jimmie Akesson am Samstag vor Anhängern.

Der politischen Konkurrenz im Land warf er vor, mit einer lockeren Einwanderungspolitik für den Tod von Flüchtlingen mitverantwortlich zu sein. Schweden hatte im Jahr 2014 gemessen an der Einwohnerzahl mit Abstand die meisten Asylanträge in der Europäischen Union verzeichnet.

Angesichts der Flüchtlingskrise bekamen Rechtsextreme Oberwasser. Die Schwedendemokraten, die sich gegen eine grosszügige Einwanderungspolitik stemmen, wurden in einer kürzlich veröffentlichten Umfrage erstmals stärkste Kraft. Dass das Parlament einem Referendum zustimmt, gilt derzeit als unwahrscheinlich. (trs/sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen