Musik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Billie Eilish No Time to die James Bond

Bild: youtube/billie eilish

Billie Eilish präsentiert das Musikvideo zum Bond-Song «No Time To Die»



Popstar Billie Eilish hat sechs Wochen vor dem Kinostart des neuen James-Bond-Films «Keine Zeit zu sterben» das Musikvideo zum Titelsong präsentiert. Der Clip zu «No Time To Die», den die US-Sängerin am Donnerstagabend auf ihrem Youtube-Kanal online stellte, hatte nach einer Stunde bereits über 300'000 Aufrufe.

Die 18-jährige Eilish ist darin in Schwarz-Weiss-Optik vor einem Mikrofon zu sehen - im Wechsel mit Filmszenen aus dem kommenden Bond-Abenteuer. Regisseur des Musikvideos ist Daniel Kleinmann, der seit «GoldenEye» (1995) die berühmten Vorspannsequenzen für fast alle James-Bond-Filme gestaltet hat.

Das Lied, eine leicht düstere Ballade mit dramatischem Finale im klassischen 007-Sound, hatte die fünffache Grammy-Gewinnerin Eilish zusammen mit ihrem Bruder Finneas geschrieben. Auch der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer, der für den orchestralen Soundtrack des Agententhrillers verantwortlich zeichnet, und der frühere Gitarrist der Band The Smiths, Johnny Marr, wirkten an «No Time To Die» mit.

Der Titelsong für den 25. James-Bond-Film war bereits im Februar veröffentlicht worden. Eigentlich hätte «Keine Zeit zu sterben» am 2. April ins Kino kommen sollen. Wegen der Coronavirus-Krise wurde der Starttermin aber auf den 12. November verschoben. Für Hauptdarsteller Daniel Craig ist es der letzte Einsatz als Geheimagent 007. Neben Craig spielen Lashana Lynch, Rami Malek und Léa Seydoux in dem Film von Regisseur Cary Joji Fukunaga mit. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Billie Eilish singt den neuen Bond-Song

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Prometheuspur
02.10.2020 07:02registriert February 2020
Die Meinungen gehen von einer mauen Mädchen Stimme, über komplett lahm bis hin zum genialen Song ziemlich auseinander. Selber bin ich jetzt nicht der volle Charts höher & Kenner und würde meinen, dass Billie Eilish gegen den Skyfall-Song von Adele nie ran kommt, ebensowenig an die Songs von Shirley Bassey, Nancy Sinatra oder Tina Turner. Doch als bisher jüngste Interpretin eines Bond-Songs, ist dies Eilish ganz gut gelungen - dass ist doch gut.
257
Melden
Zum Kommentar
Heidi Weston
02.10.2020 07:02registriert June 2018
Hmmm? Was soll man dazu sagen?
Das gehauche von Billie Eilish hat seine guten Momente aber man versteht dafür fast kein einziges Wort. Die Melodie Hmmm? Erinnert mich irgendwie an nichts. Belanglos. Ohne die Arrangements von Hans Zimmer würde man nicht merken, dass es sich um einen Bond Song handelt. Ich hoffe der Film ist besser als der Song. Der ist im Vergleich zu alten Bond Song eher Mittelmass!
2613
Melden
Zum Kommentar
10

20 unglaubliche Facts zu 40 Jahre «The Blues Brothers», dem besten Musikfilm ever

«Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben einen vollen Benzintank, eine halbe Schachtel Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen.»

Im Sommer 1980 wetteiferten drei Komödien um die Gunst des amerikanischen Kinopublikums: Der Slapstick «Airplane!», die Golf-Komödie «Caddyshack» und ein exzentrisches Musical mit Namen «The Blues Brothers». Alle drei wurden sehr erfolgreich, doch «The Blues Brothers» erwies sich als erstaunlich langlebig und mauserte sich zum Kultfilm, der Jahrzehnte nachher noch unglaubliche Beliebtheit geniesst. Grund genug, 20 Fun Facts zu 40 Jahre «The Blues Brothers» Revue passieren zu lassen!

Dem Publikum …

Artikel lesen
Link zum Artikel